Digitaler Fotorahmen holt das Beste heraus
Aktualisiert

Digitaler Fotorahmen holt das Beste heraus

Fotos kommen auf dem
digitalen Bilderrahmen
oder auf dem
TV-Bildschirm meist
besser zur Geltung als
auf Papier.

Da steht im Wohnzimmer ein riesiger Flachbild-Fernseher, und die selbstgemachten Digitalfotos reicht man sich noch immer auf Papier im Kleinformat 10x15 cm herum. Dabei wäre der Fernseher – vor allem, wenn es sich um ein HD-Ready-Gerät handelt – bestens für die Präsentation von Fotos geeignet. Um die Bilder auf den TV-Bildschirm zu bringen, gibt es mehrere Möglichkeiten: 1. Direkt von der Kamera. Dazu brauchts ein AV-Kabel, das die Kamera mit dem TV verbindet. 2. Via Speicherkarte oder USB-Stick, falls der TV über einen der entsprechenden Steckplätze bzw. Anschlüsse verfügt. 3. Über den Umweg einer CD oder DVD, die sich mit dem DVD-Player abspielen lässt.

Wem der Fernseher doch etwas zu gross ist, kann seine Fotos auch auf einem digitalen Bilderrahmen anschauen. Das abgebildete Modell 7FF2PFA von Philips besitzt Steckplätze für CF- oder SD-Speicherkarten, einen USB-Eingang sowie einen eigenen Speicher von 16 MB. Preis: 199 Franken.

ray

Deine Meinung