Aktualisiert 25.06.2009 10:23

Pfäffikon ZHDignitas kann ihren Betrieb aufnehmen

Die Gemeinde Pfäffikon ZH unternimmt keine rechtlichen Schritte gegen Dignitas. Die Sterbehilfeorganisation brauche für ihre Freitodbegleitungen in der Industriezone keine Baubewilligung.

Der Präzedenzfall der Gemeinde Schwerzenbach ZH sei grundsätzlich auch auf die Situation der Liegenschaft in Pfäffikon anwendbar, teilte die Zürcher Oberländer Gemeinde am Donnerstag mit. Gemäss einem Entscheid des Zürcher Verwaltungsgerichts vom November 2007 zu Schwerzenbach sind Sterbebegleitungen im Industriegebiet zonenkonform.

Damit stehe einer Betriebsaufnahme nichts entgegen, heisst es weiter. Die Baubehörde werde jedoch mit Dignitas das Gespräch suchen und allenfalls sich aufdrängende bauliche und betriebliche Auflagen festlegen.

«Nach wie vor nicht wünschbar»

Für den Pfäffiker Gemeinderat ist die Ansiedlung «nach wie vor nicht wünschbar». Geltendes Recht oder gültige Gerichtsurteile nicht zu beachten, stehe aber für ihn ausser Frage. In diesem Sinne seien Behörde und Verwaltung gewillt, im Rahmen des geltenden Rechts sachlich und konstruktiv mit Dignitas zusammenarbeiten.

Dignitas-Chef Ludwig A. Minelli hatte mit finanzieller Unterstützung im Pfäffiker Industriegebiet eine Liegenschaft gekauft. Ab 1. Juli wird Dignitas dort vorübergehend Sterbebegleitungen durchführen.

Dignitas will weiterhin nach Wetzikon

Die Organisation beabsichtigt nach wie vor, Freitodbegleitungen später in die im August 2008 erworbene Liegenschaft in Wetzikon ZH zu verlegen. Hier ist noch ein Rekurs gegen den negativen Entscheid der Wetziker Baukommission hängig. Minelli erwartet den Entscheid der kantonalen Baurekurskommission nach den Sommerferien.

Dignitas braucht eine Zwischenlösung: In Schwerzenbach, wo die Sterbehilfeorganisation derzeit in einer Gewerbeliegenschaft legal Menschen in den Tod begleitet, läuft der Mietvertrag Ende des Monats aus. Der Vermieter kündigte Dignitas, weil bekannt wurde, dass sie in Einzelfällen zur Freitodhilfe Helium verwendet hatte.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.