Diors Adventskalender für 3’200 Franken sorgt für Häme

Tiktokerin Jackie Aina hat sich den Luxus-Kalender von Dior gegönnt. Und zeigt dessen Inhalt auf der Plattform.

Tiktokerin Jackie Aina hat sich den Luxus-Kalender von Dior gegönnt. Und zeigt dessen Inhalt auf der Plattform.

Instagram/lavishlyjackie
Publiziert

«Die sind doch high!»Dior-Adventskalender für 3200 Franken sorgt für Stunk

Mini-Parfums, Seifen wie im Hotel und ein Deckel für Kerzen: Der superteure Adventskalender von Dior überzeugt selbst Luxus-Fans nicht.

von
Johanna Senn

Vergangenes Jahr enttäuschte der Adventskalender von Chanel zum Preis von 850 Franken mit Inhalten wie Stickers und Temporär-Tattoos die Luxus-Fans. Dieses Jahr sorgt ein Kalender von Dior mit einem saftigen Preisschild von 3200 Franken für rote Köpfe. 

Der Adventskalender stammt aus der Duftlinie La Collection Privée von Dior. In der Schweiz ist das Stück nicht erhältlich. Der Kalender ist aus Holz, limitiert und mit einem Preis von 3500 Dollar eher nicht für die breite Masse gedacht. Der Adventskalender trägt den Namen The Trunk of Dreams, was auf Deutsch so viel wie die Truhe der Träume bedeutet. Tiktokerin Jackie Aina hat sich den Adventskalender gegönnt und enthüllt, dass dessen Inhalt alles andere als traumhaft ist.  

Hast du einen Adventskalender zu Hause?

«3500 Dollar für Seifen und einen Deckel?!»

Auf Tiktok zeigt Content Creatorin Jackie Aina ihren Followern, was sich hinter den einzelnen Türchen versteckt. Tag eins startet gut: Die erste Türe enthält einen Duft der Privée-Kollektion. Eine Flasche kostet bei einer Grösse von 125 Milliliter um die 275 Franken. Doch der Duft gefällt der Tiktokerin nicht: «Du kommst aufs Gästeklo», so ihr Urteil nach einer kurzen Probe. 

Die grosse Enttäuschung kommt im nächsten Video. Darin öffnet die Tiktokerin Türchen zwei bis zehn. Die Türen enthalten vier Parfums in Minigrösse, ein Parfum in Originalgrösse, zwei Mini-Seifen und eine Duftkerze. Für Häme sorgt Tür Nummer sechs, denn darin befindet sich lediglich der Deckel zur Duftkerze. 

«Sorry, aber haben die einen ganzen Adventskalendertag einem Duftkerzendeckel gewidmet?», fragt ein Tiktok-User entgeistert. Der Kommentar hat über 46’000 Likes. Dass viele der Produkte Mini-Grössen haben, stösst einigen sauer auf: «3500 Dollar und die geben dir Mini-Grössen?» oder «3500 Dollar für Seifen und einen Deckel – die Leute bei Dior sind doch high».

145 Dollar für ein Stück Seife

Die Tiktokerin öffnet über mehrere Clips den gesamten Adventskalender. Zwar kommt kein weiterer Deckel mehr zum Vorschein, dafür zahlreiche Mini-Parfums, mehrere kleine Duftkerzen sowie kleine Seifen. «Der Kalender hat 3500 Dollar gekostet, jedes Stück müsste 145 Dollar Wert sein. Weder die Mini-Parfums noch die Seifen sind so teuer», schliesst Aina. Das Produkt sei den hohen Preis nicht wert. 

Ähnlich klingt das Fazit in den Kommentarspalten: «Tag 24 hätte eine Rückerstattung sein sollen!» Ein weiterer Kommentator findet, dass die Produkte wenigstens Originalgrösse hätten haben sollen. Aina stimmt ihm zu und fügt an: «Oder wenigstens Deluxe-Grösse!» 

Das Luxuslabel hat sich nicht zur Kritik im Netz geäussert. Was sich zu Diors Verteidigung sagen lässt: Der gesamte Inhalt des Kalenders ist vorab auf der Website ersichtlich – man kauft also nicht die Katze im Luxus-Sack. Welcher Hauptpreis sich im 24. Türchen versteckt? Darin ist laut Dior ein Ornament enthalten, das mit dem Parfum Eau Noire beduftet wurde.

Was sagst du zum kostspieligen Luxus-Adventskalender? Hättest du gerne so ein Stück oder findest du den Kalender einen Flop?  

Hol dir den Lifestyle-Push!

Deine Meinung

23 Kommentare