Starke Schweizer Klubs: Direkter CL-Platz wohl für zwei Jahre gesichert

Aktualisiert

Starke Schweizer KlubsDirekter CL-Platz wohl für zwei Jahre gesichert

Dank der starken Leistungen der Schweizer Klubs auf internationalem Niveau rückt die Schweiz im Uefa-Ranking weiter nach vorne. Die Schweiz verdrängt Griechenland vom 12. Rang.

von
dke

Die Super League kann damit liebäugeln, auch in der übernächsten Saison einen direkten Champions-League-Teilnehmer zu stellen. Im per 30. August aktualisierten Klassement des Uefa-Koeffizienten rückte die Schweiz um einen in den zwölften Rang vor.

Die guten Resultate in der Ausscheidungsphase zur Champions respektive zur Europa League wirkten sich für die Schweiz positiv auf das neue Ranking aus. Das Vorrücken von Basel, Thun und St. Gallen in die Gruppenphasen wie auch der Auswärtssieg der Grasshoppers trugen wichtige Punkte zur Verbesserung der Situation im Fünf-Jahres-Ranking bei.

In dieser Rangliste, die zur Verteilung der Europacup-Quotenplätze dient, hat die Schweiz durch die guten Leistungen ihrer Vertreter Griechenland von Rang 12 verdrängt. Beim aktuellen Stand hätte sie also für die übernächste Saison erneut einen fixen Platz in der Champions League.

Top 13 würde bereits reichen

Selbst eine Klassierung in den Top 13 würde ausreichen, zumal der Titelverteidiger, der jeweils aus einer der Topligen stammt, als Titelverteidiger automatisch qualifiziert ist. Aus diesem Grund wird bereits der kommende Schweizer Meister, wie zuletzt Basel vor zwei Jahren, für die Vorrunde der «Königsklasse» 2014/15 gesetzt sein.

Hauptsächlich gilt es also zu vermeiden, im Hinblick auf den Verteilschlüssel für die übernächste Saison auf Rang 14 abzurutschen. Hinter der Schweiz folgen Griechenland (0,225 Punkte zurück) und Rumänien (3,018), davor liegt die Türkei (0,975 Vorsprung). Belgien (3,675) scheint in absehbarer Zeit kaum einzuholen sein, zumal vier der fünf Vereine mindestens sechs Vorrundenspiele bestreiten dürfen. Rumänien, Griechenland und die Türkei sind mit jeweils zwei Klubs vertreten.

Mit den total zehn Siegen und zwei Unentschieden in den Ausscheidungsspielen sowie dem Bonus für den Einzug in die jeweilige Gruppenphase, haben die Super-League-Klubs bereits drei Punkte gesammelt. Damit haben sie bereits mehr Zähler erreicht als jene 2,900 aus der Saison 2008/09, die im kommenden Jahr aus der Wertung fallen werden. Das bedeutet, dass die Super League ihr Kapital aufstocken kann - und auch aufstocken muss. Denn die Messlatte für die unmittelbare Zukunft (Werte zwischen 5,750 und 8,375) liegt hoch. (dke/si)

Deine Meinung