Aktualisiert 31.10.2011 11:05

Bundesamt für MigrationDirektoren-Frage erst im Dezember beantwortet

Die Nachfolge des entlassenen Direktors für Migration, Alard du Bois-Reymond, wird erst Ende des Jahres geregelt. Zurzeit läuft immer noch das Auswahlverfahren.

Der Nachfolger von Alard du Bois-Reymond wird bis Ende Jahr bestimmt.

Der Nachfolger von Alard du Bois-Reymond wird bis Ende Jahr bestimmt.

Das Bundesamt für Migration (BFM) wird bis Dezember ohne Direktor sein. Die Nachfolge des entlassenen Alard du Bois- Reymond soll gemäss Justizdepartement bis Ende Jahr entschieden werden.

«Derzeit läuft das für solche Stellen übliche Verfahren», sagte Christine Stähli, Sprecherin beim Eidg. Justiz- und Polizeidepartement auf Anfrage der sda. Sie bestätigte damit einen Bericht des «Blick» vom Montag.

Die Bewerbungsfrist ist am 20. Oktober abgelaufen. Laut Stähli werden derzeit «wie üblich» mehrere Gespräche geführt und Assessments organisiert. «Geplant ist, vor Ende Jahr den Entscheid fällen zu können.»

Gewählt wird der neue Direktor oder die neue Direktorin vom Gesamtbundesrat, welcher voraussichtlich dannzumal neu besetzt sein wird.

Immer wieder Wechsel

Alard du Bois-Reymond war Ende August von seiner Chefin, Bundesrätin Simonetta Sommaruga, entlassen worden. Ab November ist der Posten des Direktors damit verwaist. Du Bois-Reymonds Stellvertreter, Mario Gattiker, übernimmt die interimistische Leitung des Bundesamts. Er ist zuständig für den Direktionsbereich Zuwanderung und Integration und seit 2001 im Amt.

Du Bois-Reymond war seit Januar 2010 BFM-Direktor. Über die Gründe der Entlassung wurde Stillschweigen vereinbart. Allerdings stand er immer wieder in der Kritik, unter anderem im Zusammenhang mit dem Tod eines nigerianischen Ausschaffungshäftlings oder mit den fehlenden Unterkünften für Asylsuchende aus Nordafrika.

Häufige Wechsel gab es im BFM bereits, als noch Eveline Widmer- Schlumpf Justizministerin war. Nachdem der frühere Chef Eduard Gnesa das Amt verlassen hatte, wurde es interimistisch von Jörg Gasser geleitet. Widmer-Schlumpf hatte das BFM grundlegend reorganisiert. Eine neue Reorganisation ist nicht geplant. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.