Aktualisiert

NaturphänomenDiscostimmung an der Küste Tasmaniens

Leuchtendes Plankton lässt die Strände im Süden Australiens derzeit in einem blauen Licht erstrahlen.

von
sei
29.5.2015
Mars, Venus, Saturn? Nein, Mutter Erde.

Mars, Venus, Saturn? Nein, Mutter Erde.

Blackpaw Photography
Die Küste rund um die tasmanische Hauptstadt Hobart gleich derzeit der Szenerie aus einem Fantasy-Film.

Die Küste rund um die tasmanische Hauptstadt Hobart gleich derzeit der Szenerie aus einem Fantasy-Film.

Blackpaw Photography
Leuchtendes Plankton taucht den Strand in ein blaues Licht.

Leuchtendes Plankton taucht den Strand in ein blaues Licht.

Blackpaw Photography

Es ist eine Szene wie aus einem Science-Fiction-Film: Einzelne Strandabschnitte der australischen Insel Tasmanien leuchteten in den letzten Tagen in einem strahlenden Blau. Die ortsansässige Fotografin Jo Malcomson liess sich nicht zweimal bitten und hat das Naturphänomen mit der Kamera festgehalten. «Es fühlte sich an, als würde man in ein Märchenland eintauchen. Schon fast eine kindliche Erfahrung, die die Aufmerksamkeit absorbiert und die Fantasie anregt», sagt sie zu CNN.

Besonders intensives Leuchten

Leuchtendes Plankton sorgt für die Begeisterung. Sogenannte Dinoflagellaten sind zu Biolumineszenz fähig, wobei dieses Leuchten eine Reaktion auf Bewegung ist. Mit jeder Welle, jedem Stein, der ins Wasser geworfen wird, oder jedem vorbeifahrenden Boot wird das blaue Licht also wieder angeknipst.

Auch in der Karibik, auf den Malediven und in weiteren Regionen tritt das Phänomen auf. Auch in der Gegend um Hobart ist das leuchtende Plankton bekannt. Dieses Jahr ist seine Intensität laut Aussagen von Meeresbiologen jedoch besonders stark.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.