Aktualisiert 08.09.2009 20:23

Raumfahrt«Discovery» dockt ab

Die US-Raumfähre «Discovery» ist auf dem Weg zurück zur Erde. Der Space-Shuttle dockte planmässig von der Internationalen Raumstation ISS ab und soll in der Nacht zum Freitag auf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral (Florida) landen.

Die Mission der «Discovery» dauert insgesamt 13 Tage. Während des knapp neuntägigen Shuttle-Rendezvous mit der ISS hatten Astronauten drei Ausseneinsätze absolviert. Unter anderem ersetzten sie einen leeren Ammoniaktank für das ISS-Temperaturregelungssystem, verlegten Kabel und installierten zwei GPS-Antennen.

Die «Discovery» hat zudem ein neues Labor, einen Gefrierschrank zur Aufbewahrung von wissenschaftlichen Proben und Schlafkabinen für das japanische Forschungsmodul «Kibo» zur Station gebracht. Die «Discovery» hatte insgesamt 7,5 Tonnen Ladung auf die ISS gebracht.

Die Mission der «Discovery» ist die vierte von insgesamt fünf, die in diesem Jahr geplant sind. Im November soll der Shuttle noch einmal ins All fliegen. Im September 2010 will die NASA die Shuttle- Flotte endgültig ausser Betrieb nehmen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.