Aktualisiert

Discovery: Landung in der Pampa

Die Raumfähre Discovery kann wegen einer tief hängenden Wolkendecke und Regenfällen heute wahrscheinlich nicht wie vorgesehen in Cape Canaveral in Florida landen.

Auch die Edwards-Luftwaffenbasis in Kalifornien kann wegen zu starken Windes nicht angeflogen werden, teilte die NASA am Mittwoch mit. Die NASA muss deshalb auf den ungeliebten Landeplatz in White Sands im US-Bundesstaat New Mexico ausweichen.

In White Sands ist bislang nur ein einziges Mal im Jahr 1982 eine Raumfähre gelandet. Weil es dort nachts so kalt wird, schliesst die NASA Beschädigungen unter anderem an Wasserleitungen in der Raumfähre nicht aus.

Damit könnte sich der Rücktransport der Discovery nach Cape Canaveral um vier bis sechs Wochen verzögern. Die Discovery kommt am Freitag von einem 13 Tage langen Weltraumeinsatz zurück. Die Landung war ursprünglich um 21.56 Uhr MEZ in Cape Canaveral vorgesehen.

(sda)

Deine Meinung