Aktualisiert 05.05.2015 13:30

Diskrete Dates mit Pol

Als ich noch etwas jünger war, verbrachte ich einmal pro Woche einen diskreten Abend mit Pol in der Mövenpick Weinbar.

Manchmal aber auch nicht so diskret.

„Das Adjektiv diskret (lat. discernere ‚trennen', ‚unterscheiden') wurde im 16. Jahrhundert aus dem französischen discret ‚verschwiegen' entlehnt. Allgemein verwendet bedeutet es „verschwiegen", „zurückhaltend", oder auch „unauffällig"; vermutlich aus der Verwendung von discretus für „fähig, unterscheidend wahrzunehmen" hergeleitet.

Pol ist eine hochgradig prickelnde Gesellschaft; es fällt schwer „zurückhaltend" zu sein.

Seine Tropfen zeigen meist ein leuchtendes Goldgelb mit grün schimmernden Reflexen. Akazienhonig, reife Quitten und gelben Pflaumen kitzeln Nase und Gaumen. Es erinnert mich irgendwie an ein frisches, noch warmes Baguette welches mit Mandelsplittern und etwas Zimt betreut wurde.

Geschmeidig, weich und betörend.

Pol Roger, geboren am 24. Dezember 1831, gründete im Jahr 1849 das gleichnamige Champagner Haus und seit seinem Tod im Jahre 1899 blieb das Haus bis heute in Familienbesitz.

Ein Abend à dicrétion mit Pol Roger kostet 35CHF pro Person.

Da die Weinbar an diesen Abenden jeweils sehr gut besucht ist empfiehlt es sich, diese prickelnde, französische Begleitung im voraus und der Nummer 044 211 91 39 zu buchen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.