Aktualisiert 11.11.2011 12:25

Schulterverletzung

Djokovic muss in Paris Forfait geben

Für Novak Djokovic ist das Masters-1000-Turnier von Paris-Bercy früher zu Ende als geplant. Die Weltnummer 1 steigt wegen seiner Verletzung an der Schulter vor dem Viertelfinal aus.

von
pre
Novak Djokovic tritt in Paris nicht zu seinem Viertelfinal gegen Jo-Wilfried Tsonga an. (Bild: Keystone)

Novak Djokovic tritt in Paris nicht zu seinem Viertelfinal gegen Jo-Wilfried Tsonga an. (Bild: Keystone)

Jo-Wilfried Tsonga steht nach dem Forfait von Novak Djokovic kampflos im Halbfinal. Der Franzose profitiert von den anhaltenden Schulterproblemen des Serben, welche die Weltnummer 1 schon im Halbfinal von Basel behindert hatten. Djokovic will vor den World Tour Finals von London offenbar nichts mehr riskieren.

«Liebe Freunde, ich muss euch leider mitteilen, dass ich zurückgezogen habe», schrieb der 24-jährige Serbe auf seiner Homepage. «Ich habe mich in den letzten Matches selbst an alle Grenzen getrieben, und meine Schulterprobleme sind dadurch schlimmer geworden.»

Böse Zungen behaupteten ohnehin, dass Djokovic in Paris nur angetreten ist, um sich die Bonuszahlung von 1,6 Millionen Dollar abzuholen. Die Prämie hatte sich der Serbe verdient, weil er bei allen Grand-Slam-Turnieren und sieben Masters-100-Turnieren teilgenommen hat. Wäre der 24-Jährige nicht nach Paris gereist, hätte er keinen einzigen Dollar kassiert. (pre/si)

Traumschlag von Djokovic
Djokovic zu seiner Verletzung

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.