US Open: Djokovic und Murray weiter - Hewitt überrascht

Aktualisiert

US OpenDjokovic und Murray weiter - Hewitt überrascht

Novak Djokovic und Andy Murray erreichen die dritte Runde mehr oder weniger Problemlos. Für eine dicke Überraschung sorgt Lleyton Hewitt, der Juan Martin del Potro rauswirft.

von
dke/kle

Andy Murray kommt nach seinem Sieg gegen Leonardo Mayer in die dritte Runde des US Open: Der Titelverteidiger hat das schwierige Spiel gegen den Argentinier in vier Sätzen gut überstanden. In 2 Stunden und 41 Minuten schlug Murray seinen Kontrahenten mit 7:5, 6:1, 3:6 6:1.

Auch Novak Djokovic kommt weiter: Er setzt sich in drei Sätzen (7:6, 6:2, 6:2) gegen den deutschen Benjamin Becker durch. Die Weltnummer 1 erreicht damit die dritte Runde in Flushing Meadows ohne Satzverlust.

Becker gab sich allerdings keineswegs kampflos geschlagen. Vorallem im ersten Satz bot der Underdog dem Serben die Stirn. Beim Stand von 5:4 im ersten Durchgang kam Becker sogar zu zwei Satzbällen, die er allerdings nicht verwerten konnte.

Als der Djoker anschliessen das Tempo erhöhte, kann die Weltnummer 87 nicht mehr mithalten und muss sich in den Sätzen zwei und drei klar und deutlich geschlagen geben. Auf Djokovic wartet nun der Finne Jarkko Nieminen oder João Sousa aus Portugal.

Hewitt wirft Del Potro raus

Für die bislang grösste Überraschung des Turniers sorgte Lleyton Hewitt. Der australische Altmeister rettete sich gegen Juan Martin del Potro (Arg/6) dank eines grossartigen Tiebreaks in den fünften Satz, gewann diesen dann gleich mit 6:1 und war am Schluss physisch stärker. Grosser Profiteur dieses Sieges von Hewitt ist der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic, dessen Weg bis in einen allfälligen Halbfinal gegen Andy Murray nun frei scheint.

Auch Tommy Haas, der mit 35 Jahren ältester Spieler im Feld, steht in Runde 3. Haas bezwang den Taiwaner Lu Yen-Hsun mit 6:3, 6:4, 7:6 (7:3). Bei seiner 16. US-Open-Teilnahme trifft der Deutsche nun auf den Russen Michail Juschni.

Ausgeschieden ist die Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki. Die 23-jährige Berlinerin verlor gegen die Russin Jekaterina Makarowa 4:6, 5:7.

Flushing Meadows, New York. US Open (33,6 Millionen Dollar/Hart). Männer-Einzel, 2. Runde: Stanislas Wawrinka (Sz/9) s. Ivo Karlovic (Kro) 7:5, 7:6 (10:8), 6:4. Andy Murray (Gb/3) s. Leonardo Mayer (Arg) 7:5, 6:1, 3:6, 6:1. Lleyton Hewitt (Au) s. Juan Martin del Potro (Arg/6) 6:4, 5:7, 3:6, 7:6 (7:2), 6:1. Andreas Seppi (It/20) s. Somdev Devvarman (Ind) 7:6 (10:8), 6:4, 7:5. Jewgeni Donskoy (Russ) s. Peter Gojowczyk (De) 6:3, 6:4, 3:6, 4:6, 6:3. Florian Mayer (De) s. Donald Young (USA) 7:5, 6:3, 6:4. Marcos Baghdatis (Zyp) s. Kevin Anderson (SA/17) 6:2, 6:2, 6:2. - Wawrinka in der 3. Runde gegen Baghdatis.

Frauen-Einzel, 3. Runde: Serena Williams (USA/1) s. Jaroslawa Schwedowa (Kas) 6:3, 6:1. Carla Suarez Navarro (Sp/18) s. Zheng Jie (China) 6:2, 6:4. Angélique Kerber (De/8) s. Kaia Kanepi (Est/25) 6:0, 6:4.

Frauen-Doppel, 1. Runde: Sara Errani/Roberta Vinci (It/1) s. Daniela Hantuchova/Martina Hingis (Slk/Sz) 6:3, 7:5.

Mixed, 1. Runde: Robert Lindstedt/Yung-Jan Chan (Sd/Taipeh) s. Mahesh Bhupathi/Martina Hingis (Ind/Sz) 7:6 (7:5), 7:6 (7:5). (dke/kle/si)

Deine Meinung