Aktualisiert 24.02.2014 10:39

Söldner-Check

Djourou stark bei HSV-Sieg – Mehmedi trifft

Johan Djourou war der Fels in der Brandung beim Sieg des Hambruger SV gegen Dortmund. Klicken Sie sich durch die Leistungen der restlichen eidgenössischen Legionäre.

von
hua

Viele Fussball-Fans hatten den Hamburger SV bereits abgeschrieben. Der Bundesliga-Dino, der als einziger Klub in Deutschland noch nie aus der höchsten Liga abgestiegen ist, schien auszusterben. Doch die Hanse-Städter rissen sich nach der Entlassung von Trainer Bert van Marwijk nochmals zusammen. Unter dem neuen Coach Mirko Slomka und mit einem bärenstarken Johan Djourou in der Innerverteidigung schickte der HSV die Borussia Dortmund mit einer 3:0-Packung wieder nach Hause.

In Spanien läuft es Haris Seferovic derzeit hingegen gar nicht. Der Schweizer Nati-Spieler sass beim 3:1-Überraschungssieg von Real Sociedad San Sebastian gegen das grosse Barcelona nur 90 Minuten auf der Bank. Und es kam noch schlimmer für Seferovic. Am Sonntag wurde der Schweizer verhaftet, nachdem er sich mit seiner Freundin gestritten hatte.

Wie sich die weiteren Schweizer Kicker in den ausländischen Ligen am Wochenende schlugen, erfahren Sie in der Infografik oben.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.