Fluglinie gibt klein bei: Doch keine Hungerflüge
Aktualisiert

Fluglinie gibt klein beiDoch keine Hungerflüge

Die wegen der hohen Ölpreise auf Sparsamkeit bedachte US-Fluggesellschaft United Airlines will ihren Passagieren nun doch weiterhin kostenlose Mahlzeiten während ihrer Transatlantikflüge servieren.

UA verzichte auf den Plan, das Gratis-Catering zu streichen, erklärte am Dienstag die US-Pilotengewerkschaft ALPA. Die Kunden hätten das «nicht verstanden» und klar abgelehnt.

UA-Chef Glenn Tilton hatte vor rund zwei Wochen angekündigt, auf Langstreckenflügen von und nach Europa werde es wie auf Flügen innerhalb der USA kein kostenloses Essen mehr für die Passagiere geben.

(sda)

Deine Meinung