Sieg im Latex-Krieg: Doch keine Kondompflicht für US-Pornostars
Aktualisiert

Sieg im Latex-KriegDoch keine Kondompflicht für US-Pornostars

Die amerikanische Pornobranche atmet auf: Kalifornien hat ein Kondompflicht-Gesetz für Erwachsenenfilme vorzeitig gekippt. Die Milliarden-Industrie hatte mit der Abwanderung gedroht.

von
rey

Monatelang wehrte sich die amerikanische Porno-Industrie gegen ein Gesetz in Kalifornien, das männlichen Darstellern das Tragen von Kondomen vorschreibt. Jetzt hat sie einen Sieg errungen: Am Freitag stoppte der Bewilligungsausschuss des Parlaments den Gesetzesentwurf.

Sie beugten sich dem Druck von Porno-Mogul Larry Flynt und anderen Grössen der Szene. Diese hatten damit gedroht, die Industrie aus Kalifornien abzuziehen. «Dann drehen wir unsere Filme eben in Hawaii, Mexiko oder in der Wüste», so Flynt. Das wollte man im sonnigen US-Bundesstaat, wo fast 90 Prozent der jährlich 11'000 produzierten Schmuddelfilme gedreht werden, dann doch nicht riskieren.

13 Milliarden Dollar jährlich generiert

Die lokale Wirtschaft soll daran rund eine Milliarde Dollar verdienen, hat die «Welt» ausgerechnet. Und weil die Filme im ganzen Land verkauft werden, profitiert auch die restliche US-Wirtschaft: Neun bis 13 Milliarden Dollar jährlich generiert die Pornoindustrie für die Vereinigten Staaten.

Larry Flynt, der Besitzer des Sex-Magazins «Hustler» hatte an vorderster Front gegen das neue Gesetz gekämpft. «Die Leute wollen keine Erwachsenenfilmchen sehen, in denen Kondome getragen werden», sagte er. Ausserdem verletze die Kondompflicht das Recht auf freie Meinungsäusserung.

Es ist eine bittere Niederlage für die Unterstützer des Gesetzes. Die AIDS Healthcare Foundation etwa sieht in der Pornobranche ein schlechtes Vorbild bei der sexuellen Aufklärung. «Einer unserer wichtigsten Aufgaben ist die Werbung für geschützten Geschlechtsverkehr», sagte der Präsident Michael Weinstein. Ausserdem ginge es auch darum, die Darsteller selbst vor Krankheiten zu schützen. In den vergangenen Jahren kam es zu mehreren Skandalen, bei denen Darsteller positiv auf HIV getestet worden waren.

Deine Meinung