«Air Conflicts: Secret Wars»: Dogfights als Pausensnack

Aktualisiert

«Air Conflicts: Secret Wars»Dogfights als Pausensnack

«Air Conflicts: Secret Wars» gehört dem nur noch selten zu findenden Genre der Arcade-Luftkampfsimulationen an.

von
mip

«Air Conflicts: Secret Wars» entführt den angehenden Helden der Lüfte durch sieben Kampagnen in eine auf den Widerstandsbewegungen der beiden Weltkriege basierende Geschichte im Comic-Stil. Mehrere Schwierigkeitsgrade, die Auswahl zwischen Arcade- und Simulationssteuerung sowie die 3-D- und Move-Unterstützung suggerieren vielfältige Möglichkeiten, entpuppen sich aber meist als reine Makulatur. Während die Grafik niemanden vom Hocker reisst und auch die Story kaum unter Hochspannung leidet, vermögen glücklicherweise die Multiplayer-Modi besser zu punkten: Ob lokal oder via Internet mit bis zu 8 Spielern, die kurzweiligen Dogfights überbrücken problemlos die eine oder andere (Mittags-)Pause.

«Air Conflicts: Secret Wars» für PC, PS3 und X360

Deine Meinung