Doherty: K.O. in Stockholm statt High am Greenfield
Aktualisiert

Doherty: K.O. in Stockholm statt High am Greenfield

Nein, er kam nicht: Statt am Samstagabend in Interlaken zu rocken, verbrachte Skandalrocker Pete Doherty die Nacht hinter schwedischen Gardinen.

Doherty sollte Schweden nach einem positiven Drogentest noch am Samstag verlassen (www.20minuten.ch berichtete), doch er verpasste seinen Flug. Bei einem improvisierten Auftritt in einem Rockclub sorgte der Musiker dann nach Medienberichten für neue Aufregung: Er fiel von der Bühne.

Doherty und seine Band Babyshambles hatten in der Nacht zum Samstag beim jährlichen Festival in der Südschwedischen Kleinstadt Hultsfred gespielt. «Der Auftritt war so, dass wir glaubten, er sei high», sagte Polizeisprecher Ulf Karlsson. Deshalb sei ein Drogentest veranlasst worden, der im Blut des Musikers neben Spuren von Kokain auch Benzodiazepine nachwies. Dafür habe Doherty allerdings ein Rezept vorweisen können.

Der Musiker musste 14 000 Kronen (2400 Franken) zahlen. Ausserdem erteilte die Staatsanwaltschaft die Auflage, dass er noch am Samstag das Land verlassen müsse. Doherty und seine Band fuhren zwar die 400 Kilometer zum Stockholmer Flughafen Arlanda. Doch wie die Zeitung «Aftonbladet» berichtete, verpassten sie den Abflug und entschieden sich, in der schwedischen Hauptstadt zu bleiben.

Im Gespräch mit der Zeitung kritisierte Doherty die Behörden. «Die Polizei hat überreagiert», sagte er. «Was ich gemacht habe, war nicht schwerwiegend. Sie sollten Mörder und Vergewaltiger jagen und nicht Künstler wie mich.»

Am späten Samstagabend besuchten Doherty und seine Band nach dem Bericht dann einen Rockclub in der Stockholmer Innenstadt. Wie Clubmanager Jonas Flckerud dem «Aftonbladet» sagte, bot die Band an, für ein paar Gläser Bier Musik zu machen. Der Auftritt wurde so chaotisch, dass Doherty nach den Berichten von der Bühne fiel. Er habe versucht, weiter zu singen, bis ihn schliesslich Wachleute abgeführt hätten. Doherty sei mit einem Taxi verschwunden und von seinen Begleitern in ein Hotel gebracht worden.

Doherty hatte in den vergangenen Monaten immer wieder mit Rauschgift-Exzessen Schlagzeilen gemacht. Anfang Juni hatte der Ex-Freund von Top-Model Kate Moss dann angeblich in Portugal eine neue Entziehungskur begonnen.

Deine Meinung