Doku-Soap «Das Internat»: Ab heute ist fertig lustig
Aktualisiert

Doku-Soap «Das Internat»: Ab heute ist fertig lustig

Gestern war es so weit: Sechzehn Schüler haben sich freiwillig in «Das Internat» eingeliefert, wo sie ab heute für die gleichnamige Doku-Soap vor der Kamera stehen.

Um 6.30 Uhr aufstehen, um 6.40 Uhr zum Frühsport antreten, um 7 Uhr frühstücken und dann zum Unterricht antraben: Für die sechzehn Schüler der Doku-Soap «Das Internat» von SF DRS gibts ab heute kein Pardon mehr.

Gestern Nachmittag Punkt halb drei haben sich die Kandidaten im Hotel Schatzalp in Davos eingefunden, wo sie während drei Wochen wie in den Fünfzigerjahren leben werden. Als Erstes wurden die Kinder in Trainingsanzüge gesteckt und dekadengerecht geschoren. «Die Stimmung ist super», gab Mediensprecher Marco Meroni zu Protokoll. «Die Schüler freuen sich, auch wenn manche von ihnen etwas nervös und kribbelig sind.»

Um 22 Uhr war in den Schlägen bereits Nachtruhe. Schliesslich sollen die Internätler für den Frühsport fit sein. «Und bei dem», prophezeit Meroni, «könnte es hier in den Alpen reichlich frisch werden.»

(dia)

Deine Meinung