Ski alpin: Dominique Gisin verzichtet auf Méribel
Aktualisiert

Ski alpinDominique Gisin verzichtet auf Méribel

Dominique Gisin ist bei den Weltcuprennen von Méribel vom kommenden Wochenende nicht am Start.

Die 28-jährige Engelbergerin, die sich bei der WM-Abfahrt in Schladming einen Basisbruch des rechten Mittelhandknochens zugezogen hatte, kann ihre Hand noch nicht wie gewünscht belasten. Dies wurde bei einer Folgeuntersuchung in der Rennbahnklinik Muttenz festgestellt.

Dr. Lukas Weisskopf, der die Untersuchung durchführte, erläutert: «Es ist sinnvoller, wenn Dominique ihre Hand derzeit noch schont und keine Risiken eingeht. Bis in einer Woche ist der Heilungsprozess unter Umständen schon so weit fortgeschritten, dass sie bei den Rennen in Garmisch an den Start gehen kann.» (si)

Deine Meinung