Aktualisiert 18.07.2014 08:41

Biathlon

Doperin Jurjewa acht Jahre gesperrt

Die ehemalige Biathlon-Weltmeisterin Jekaterina Jurjewa ist wegen wiederholten EPO-Dopings für acht Jahre gesperrt worden.

Dies teilte der Biathlon-Weltverband IBU mit. Die Russin war bereits 2008 wegen EPO-Missbrauchs für zwei Jahre aus dem Verkehr gezogen worden.

Die 31-Jährige war letztes Jahr bei Trainingskontrollen in Slowenien gleich zweimal innerhalb einer Woche positiv getestet worden. Die Sperre gilt rückwirkend ab dem 23. Dezember. Jurjewa soll ihre Karriere aber bereits für beendet erklärt haben.

Jurjewa war auch am letzten grossen Doping-Skandal im Biathlon beteiligt gewesen. Kurz vor der WM 2009 in Pyeongchang (SKor) war sie zusammen mit ihren russischen Teamkollegen Albina Achatowa und Dimitri Jaroschenko gesperrt worden. (si)

Fehler gefunden?Jetzt melden.