Rad: Dopingrazzia in Portugal
Aktualisiert

RadDopingrazzia in Portugal

Italienischen Quellen zufolge ist es diese Woche in Portugal zu einer Dopingrazzia durch die Polizei gekommen.

Dabei sollen die Beamten am Hauptsitz der Sportgruppe La Aluminium-MSS in Povoa de Marzim Medikamente sowie medizinische Utensilien für Bluttransfusionen beschlagnahmt haben.

Untersuchungen nahm die Polizei auch an den Domizilen der portugiesischen Fahrer des Teams des Continental-Circuits vor. Zu den Angeschuldigten gehört auch der spanische Teamarzt Marcos Maynar.

Für La Aluminium-MSS fahren die Spanier Costantino Zaballa und Angel Vicioso, deren Namen im Zusammenhang mit dem Dopingskandal Operación Puerto genannt wurden. Vor zwölf Tagen hatte die Teamleitung den Hinschied des Fahrers Bruno Neves gemeldet, der offenbar an den Folgen eines Sturzes verstarb.

(si)

Deine Meinung