Aktualisiert 17.03.2009 17:11

Rad

Dopingsperre von Ricco reduziert

Das Internationale Sportgericht CAS hat die Dopingsperre gegen den Italiener Riccardo Ricco (25) von zwei Jahren auf 20 Monate reduziert.

Der zweifache Etappensieger der letztjährigen Tour de France darf damit ab Mitte März 2010 wieder starten.

Ricco forderte vor dem CAS eine Reduktion der Strafe, weil er sich während des Verfahrens geständig und kooperativ gezeigt hatte. Im letzten Jahr war Ricco während der Tour de France zweimal positiv auf das EPO-Präparat CERA getestet worden. Durch die Strafreduktion kann er 2010 theoretisch am Giro d'Italia und der Tour de France teilnehmen.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.