Grosser St. Bernhard: Doppelstöckiger Reisecar ausgebrannt
Aktualisiert

Grosser St. BernhardDoppelstöckiger Reisecar ausgebrannt

Auf der Passstrasse zum Grossen St. Bernhard ist ein zweistöckiger Reisecar aus dem Wallis ausgebrannt.

(Bild: Kantonspolizei Wallis)

(Bild: Kantonspolizei Wallis)

Alle Insassen - 48 Reisende, zwei Begleiter und der Fahrer - blieben unverletzt. Sie konnten die Reise in einem anderen Bus derselben Firma fortsetzen.

Der Car war von Martinach in Richtung Grosser St. Bernhard unterwegs, als er am Freitag kurz vor Mitternacht bei Fontaine- Dessous in der Gemeinde Liddes Feuer fing, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der Chauffeur bemerkte, dass hinter seinem Bus Rauch aufstieg. Alle Insassen konnten rechtzeitig aussteigen.

Der Car brannte vollständig aus. Zum Löschen wurde die Feuerwehr aufgeboten. Die Strasse war wegen des Brandes während rund einer Stunde vollständig gesperrt. (sda)

Deine Meinung