Frontalkollision in Rüti: «Doppelter Unfall» im Zürcher Oberland
Aktualisiert

Frontalkollision in Rüti«Doppelter Unfall» im Zürcher Oberland

In Rüti ist am Sonntagabend ein Autofahrer verletzt worden. Er war frontal in ein anderes Auto geprallt. Ein dritter Autofahrer konnte nicht mehr bremsen und verursachte einen Folgeunfall.

Bei der Kollision von drei Autos ist am Sonntagabend in Rüti ein 32-jähriger Mann verletzt worden. Beim Unfallverursacher wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

Der 30-Jährige war um 21.30 Uhr von Wald nach Rüti unterwegs, als er nach einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kollidierte er mit dem korrekt entgegenkommenden Wagen des 32- Jährigen. Ein 45-jähriger nachfolgender Lenker konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte gegen die beiden Unfallfahrzeuge.

Einzig der korrekt fahrende 32-jährige Lenker erlitt Verletzungen. An allen Autos entstand erheblicher Sachschaden, wie die Kantonspolizei Zürich am Montag mitteilte. (sda)

Deine Meinung