Aktualisiert 04.06.2015 15:31

Niederbipp

Dorf sucht Gewinner, der Lotto-Million nicht holt

Er hat sechs Richtige angekreuzt, sich aber nie gemeldet: Wenn der Oberaargauer Glückspilz seine Quittung nicht bis Samstag einschickt, ist die Million weg.

von
sie
Der Gewinner von 1,3 Millionen Franken hat sich bis heute nicht gemeldet. Der wertvolle Schein wurde in einem Kiosk in Niederbipp gekauft.

Der Gewinner von 1,3 Millionen Franken hat sich bis heute nicht gemeldet. Der wertvolle Schein wurde in einem Kiosk in Niederbipp gekauft.

Ein Vermögen wartet darauf abgeholt zu werden: Bei der Lottoziehung vom 6. Dezember 2014 hatte ein Glückspilz die sechs Kreuzchen richtig gesetzt und ist Anwärter auf den 1'346'407 Franken schweren Jackpot – doch bisher hat niemand der Anspruch auf den Gewinn angemeldet.

Im oberaargauischen Niederbipp ist der nicht abgegebene Lottoschein mittlerweile ein Dorfgespräch, denn hier war der Schein am 5. Dezember gekauft worden. «Ich hätte wahnsinnig gern gewusst, wer es ist», so die Kioskverkäuferin gegenüber TeleM1.

Vier Millionen nicht abgeholt

«Ich glaube nicht dass der Schein noch eingelöst wird», so Willy Mesmer, Mediensprecher von Swisslos. Normalerweise würden sich Lottogewinner innerhalb von zwei Wochen melden – jetzt sei ein halbes Jahr verstrichen und niemand habe Anspruch erhoben. «Wird die Quittung vom Gewinner-Schein nicht bis am Samstag abgegeben, geht das Geld in den Reingewinn von Swisslos», so Mesmer.

Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Millionengewinn in der Schweiz nicht abgeholt wird: 2012 wurde ein Swiss Lotto-Gewinn über fast vier Millionen nicht geltend gemacht.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.