Gewalt in Mexiko: Dorfbewohner kidnappen Mutter von Bandenchef
Publiziert

Gewalt in MexikoDorfbewohner kidnappen Mutter von Bandenchef

Angehörige von verschleppten Mexikanern haben zur Selbstjustiz gegriffen: Sie entführten die Mutter des Entführers.

von
kle
1 / 3
Die Mexikanerin Yadira Guillermo García fordert, dass der Chef der kriminellen Organisation Los Tequileros ihren entführten Ehemann wieder freilässt.

Die Mexikanerin Yadira Guillermo García fordert, dass der Chef der kriminellen Organisation Los Tequileros ihren entführten Ehemann wieder freilässt.

Twitter
Weil der Bandenchef Raybel Jacobo de Almonte alias «El Tequilero» den Ingenieur Isauro de Paz Duque entführte, verschleppte eine Gruppe Dorfbewohner die Mutter des Kriminellen.

Weil der Bandenchef Raybel Jacobo de Almonte alias «El Tequilero» den Ingenieur Isauro de Paz Duque entführte, verschleppte eine Gruppe Dorfbewohner die Mutter des Kriminellen.

Screenshot Youtube
Rund 220 Soldaten und Polizisten standen am 14. Dezember 2016 im Einsatz, um eine Konfrontation zwischen den Bandenmitgliedern und den aufgebrachten Dorfbewohnern (im Bild) zu verhindern.

Rund 220 Soldaten und Polizisten standen am 14. Dezember 2016 im Einsatz, um eine Konfrontation zwischen den Bandenmitgliedern und den aufgebrachten Dorfbewohnern (im Bild) zu verhindern.

Screenshot Youtube

Verzweifelte Landbewohner in San Miguel Totolapan im Südwesten Mexikos haben mehrere Mitglieder einer kriminellen Bande als Geiseln genommen. Damit wollen sie sie unter Druck setzen und erreichen, dass verschleppte Dorfbewohner wieder freigelassen werden.

Die Lage im 28'000-Einwohner-Städtchen spitzte sich am Sonntag zu, als Mitglieder der Bande Los Tequileros den Ingenieur Isauro de Paz Duque entführten. Dieselbe kriminelle Organisation soll im vergangenen Monat zwölf Menschen im Dorf verschleppt haben, von denen erst fünf wieder freigekommen sind.

Eine Frau mit viel Mut

Wie die Zeitung «Excelsior» berichtet, entführte daraufhin ein Kommando von Dorfbewohnern selbst mehrere Menschen, die mit den Tequileros zusammenarbeiten. Unter den Entführten befindet sich die Mutter des Bandenchefs Raybel Jacobo de Almonte.

Die Ehefrau des Ingenieurs, Yadira Guillermo García, forderte in einem Lokalsender die Freilassung ihres Mannes und wandte sich direkt an den Bandenchef: «Wir haben die Mutter eines Mannes, der als El Tequilero bekannt ist. Ich fordere einen Austausch. Sobald Sie mir meinen Mann zurückgeben, gebe ich Ihnen Ihre Mutter zurück.» Und: «Ich will meinen Mann lebendig und unverletzt.»

Verhandlungsgruppe eingesetzt

Etwa 220 Soldaten und Polizisten stehen derzeit im Einsatz, um eine Konfrontation zu verhindern, sagte der Gouverneur des Bundesstaates Guerrero, Arturo Astudillo. Zudem setzten die Behörden eine Verhandlungsgruppe ein. Astudillo erwartet nun einen Austausch der Geiseln.

Nicht nur im Staat Guerrero leidet die Bevölkerung seit Jahren unter der Brutalität und Gewalt, die häufig von rivalisierenden Drogenkartellen ausgeht. Mexiko ist eines der Länder mit der höchsten Zahl an Morden weltweit.

Deine Meinung