Bundesliga: Dortmund siegt mit starkem Bürki im Tor
Aktualisiert

BundesligaDortmund siegt mit starkem Bürki im Tor

Borussia Dortmund hat in der 9. Runde der Bundesliga zum Siegen zurückgefunden. Der BVB gewinnt in Mainz 2:0.

Beide Tore bereitete Pierre-Emerick Aubameyang vor und sie fielen nach Abspielfehlern in der Mainzer Verteidigung. In der 18. Minute traf Reus zur Führung, acht Minuten vor Schluss entschied Mchitarjan die Partie zugunsten der Gäste, die es sich leisten konnten, dass Reus kurz nach der Pause mit einem umstrittenen Foulpenalty an Loris Karius scheiterte.

Für BVB-Trainer Thomas Tuchel endete die Rückkehr nach Mainz damit erfolgreich. Sechs Jahre und 170 Spiele hatte der 42-Jährige die Mainzer trainiert, ehe er 2014 zurückgetreten war. Mit Martin Schmidt traf Tuchel auf einen guten Kollegen. Tuchel hatte den Walliser einst nach Mainz gelotst, nachdem dieser ihm an einem Nachwuchs-Turnier – Schmidt war damals noch Trainer beim FC Thun – positiv aufgefallen war.

Wichtige Paraden Bürkis

Eine gute Leistung bot Roman Bürki im Tor der Dortmunder. Der Schweizer Internationale, der nach der letzten Bundesliga-Partie und dem 1:5 gegen Bayern München heftig kritisiert worden war, zeigte einige starke Paraden. In der 33. Minute lenkte Bürki den Freistoss von Jairo mit den Fingerspitzen an die Lattenoberkante, nach einer Stunde verhinderte er mit einer starken Intervention gegen den Japaner Yoshinori Muto den Ausgleich.

Für Dortmund war es der erste Erfolg nach zuletzt drei sieglosen Spielen in Folge. In der Tabelle festigten die Dortmunder den zweiten Platz hinter dem verlustpunktlosen Leader Bayern München.

Mainz - Dortmund 0:2 (0:1)

34'000 Zuschauer.

Tore: 18. Reus 0:1. 82. Mchitarjan 0:2.

Bemerkungen: Mainz ohne Frei (verletzt), Dortmund mit Bürki. 47. Karius (Mainz) hält Foulpenalty von Reus (Dortmund). (si)

Deine Meinung