23.09.2020 14:55

Do’s und Don’ts – der grosse Maskenguide

Wie man die Maske richtig trägt, und wo ihr sie auf keinen Fall versorgen solltet. Im Maskenknigge erfahrt ihr alle Tipps und Tricks zum Mundschutz.

von
Johanna Senn
23.9.2020

Schon seit einigen Monaten gehören Masken zum bekannten Bild in ÖV, Läden und Büros. Was ebenso dazugehört: Diverse Beispiele, wie man mit dem Mundschutz eben nicht umgehen sollte. Wir zeigen euch, worauf ihr euch bei der hygienischen Verwendung der Maske achten solltet.

1. Don’t: Maske am Körper tragen

Wer täglich mit dem ÖV unterwegs ist, kennt die Situation: Wohin mit der Maske, wenn ich sie immer griffbereit haben muss? Wo das gute Stück auf keinen Fall hingehört: An den Arm, unters Kinn oder locker an einem Ohr befestigt. Das ist zwar auf die Schnelle praktisch, sieht aber nicht wirklich stilvoll aus und auch hygienisch geht anders.

2. Do: Mask-Chain benutzen

Eine gute Möglichkeit, die falsche Aufbewahrung der Maske am Körper zu umgehen, ist eine Mask-Chain. Mit einem Kettchen, das du, ähnlich wie eine Brillenkette, jeweils an einem Gummiband der Maske befestigst, ist die Maske immer griffbereit.

3. Don’t: Maske in die Tasche stecken

Ein Fehler, mit dem ihr auf keinen Fall alleine seid: Die Maske in einem Plastikbeutel zu verstauen oder sie einfach in die Tasche zu werfen. Denn kommt die Maske mit anderen Gegenständen in der Tasche in Berührung, könnt ihr nicht mehr bedenkenlos reingreifen. Plastiktüten eignen sich nicht, da sie keine Luft durchlassen und die Maske so nicht trocknen kann. Ausserdem überleben die Viren auf Plastik länger, als auf Papier.

4. Do: Briefumschlag zweckentfremden

Die richtige Aufbewahrung zur Maske hat wohl jeder zuhause. So empfiehlt auch das BAG, die Maske in einem Briefumschlag oder einer Papiertüte aufbewahren. Wenn man zuhause ist, sollte man den Mundschutz an einem Haken trocknen lassen.

5. Don’t: Nase lüften

Es ist verlockend, die Maske nur über den Mund zu ziehen. So bekommt man wenigstens durch die Nase noch schön frische Luft. Die Krux an der Sache: So werden auch Viren eingeatmet und ausgeatmet. Damit die Maske schützt, sollte sie unbedingt Mund und Nase bedecken.

6. Do: Desinfektionsmittel als neues Accessoire feiern

Die Maske solltet ihr ohnehin so wenig wie möglich berühren. Falls ihr es doch einmal tut: Hände sofort desinfizieren oder waschen. Grundsätzlich gilt: Vor und nach dem An- bzw. Ausziehen der Maske solltet ihr gründlich eure Hände desinfizieren. An- und Ausziehen solltest du die Maske grundsätzlich nur an den Gummibändern.

7. Don’t: Maske überstrapazieren

Hygienemasken, dazu gehören zum Beispiel die blauen OP-Masken, sollten nur einmal verwendet werden. Danach wandern diese in den Müll. Textilmasken kannst du öfter tragen, dazwischen solltest du sie aber unbedingt korrekt reinigen. Falls du eine Textil- oder Hygienemaske doch mehrmals verwendest, ist es besonders wichtig, dass du auf die korrekte Aufbewahrung achtest und dir die Hände wäschst oder desinfizierst. Grundsätzlich kann eine Maske bis zu ca. vier Stunden getragen werden.

8. Do: Make-Up der Maske anpassen

Um lästige Make-Up-Striemen in der Maske zu vermeiden, setzen wir beim Maske tragen auf die Betonung der Augen, statt auf rote Lippen oder dicke Grundierung. Wer gar nicht aufs Schminken verzichten mag, greift zu Make-Up mit wasserfester Formulierung und auf einen Fixierspray.

Wie kommt ihr mit der Handhabung der Maske klar? Schreibt es uns in die Kommentare!

Hier gibt es Ideen für Textilmasken aus der Schweiz:

Stoffmaske «Community Mask 1.5» erhältlich in oliv, blau und schwarz Fr. 14.- von Cilander

Stoffmaske «Community Mask 1.5» erhältlich in oliv, blau und schwarz Fr. 14.- von Cilander

Wiederverwendbare Stoffmaske “Prilly” Fr. 14.90 von Okutex bei Swiss Textiles Shop

Wiederverwendbare Stoffmaske “Prilly” Fr. 14.90 von Okutex bei Swiss Textiles Shop

Hygienemasken im 5er-Pack in schwarz, erhältlich auch in anderen Farben Fr. 92.39 von Schoeller Textil AG bei Cloth Shop

Hygienemasken im 5er-Pack in schwarz, erhältlich auch in anderen Farben Fr. 92.39 von Schoeller Textil AG bei Cloth Shop

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
15 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Besser Wisser

24.09.2020, 15:06

Also in erster Linie ist es wichtig, dass die Maske modisch ist. Man kann die teuer erstehen, man kann sie selber basteln etc. Funktion und Qualität sind keine wesentliche Merkmale, Hauptsache man hat was im Gesicht und frönt der Pandemie.

Seife das Accesoire

24.09.2020, 08:43

DO Desinfektionsmittel als neues Accessoire feiern???? Auch schon mal was von Multiresistenten Viren / Bakterien gehört? Wascht einfach die Hände gründlich und benutzt Desinfektionsmittel nur wenn es nicht anders geht.

truth hurts

23.09.2020, 11:32

die neue geldmaschine