Aktualisiert

Dr. Schiwago muss in Therapie

Der ägyptische Schauspieler Omar Sharif ist wegen Körperverletzung zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Der 74-Jährige liess sich durch seinen Anwalt bei der Verhandlung in Beverly Hills vertreten und bekannte sich auf diesem Wege schuldig, wie die Justiz mitteilte. Sharif hatte im Juni 2005 einen Parkplatzwächter angegriffen und rassistisch beleidigt, als dieser keinen 20-Euro-Schein als Gebühr akzeptierte, sondern Dollar verlangte.

Laut Anklageschrift war Sharif bei dem Vorfall angetrunken. Neben seiner Bewährungsstrafe wurden dem Schauspieler auch noch 15 Stunden Behandlung auferlegt, um seine Ausbrüche kontrollieren zu lernen.

Der Parkplatzwächter fordert in einem Zivilprozess zusätzlich von Sharif 50 000 Dollar Wiedergutmachung und zusätzliche Entschädigungszahlungen für die davongetragenen Verletzungen.

Der passionierte Spieler Sharif war bereits im Jahr 2001 zu einem Monat Haft auf Bewährung verurteilt worden, weil er einem Polizisten in einem Pariser Casino einen Stoss gegen den Kopf versetzt hatte. Sharif ist vor allem wegen seiner Rollen in «Lawrence of Arabia» und «Doktor Schiwago» berühmt.

Zuletzt gewann er im Jahr 2004 einen César als bester Schauspieler in dem Film «Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran».

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.