Für 135 Millionen Dollar: Dracula-Schloss steht zum Verkauf
Aktualisiert

Für 135 Millionen DollarDracula-Schloss steht zum Verkauf

Burg Bran, besser bekannt als das Schloss von Fürst Dracula, soll für viel Geld den Besitzer wechseln. Das mittelalterliche Bauwerk ohne Badezimmer gilt als Touristenmagnet.

von
kle

Gruselfans, aufgepasst: Burg Bran, auch als Dracula-Schloss bekannt, steht zum Verkauf. Die mittelalterliche Burg in den Südkarpaten Rumäniens, rund 200 Kilometer von Bukarest entfernt, ist eine beliebte Touristenattraktion – obwohl das historische Vorbild der Romanfigur, Fürst Vlad Tepes Draculea, nie in dem Schloss gelebt hat.

«Wer mit einem anständigen Angebot zu uns kommt, wird in Betracht gezogen», sagte Mark Meyer von der New Yorker Anwaltskanzlei Herzfeld & Rubin dem «Daily Telegraph». Einen Betrag wollte der Anwalt nicht nennen, aber gemäss Immobilienmakler dürfte eine Offerte für das 57 Zimmer grosse Gebäude ohne Badezimmer bei rund 135 Millionen Dollar liegen.

Leben und sterben lassen

Jahrelanges Hin und Her rund um das Schloss

Um die historische Burg streiten die Erben und der rumänische Staat seit Jahren. Das Schloss wurde im Jahr 1377 gebaut. Die Stadt Brasov (Kronstadt) schenkte es 1920 der früheren Königin Maria, der Gattin von König Ferdinand. Nach dem Tod Marias 1938 erbte ihre Tochter Prinzessin Ileana das Bauwerk aus dem 14. Jahrhundert.

Die Kommunisten konfiszierten es 1948. Im Mai 2006 erfolgte die Rückgabe des Schlosses an Erzherzog Dominic von Habsburg und seine beiden Schwestern. Dominic von Habsburg, der in New York lebt, bot die Burg im November 2006 dem rumänischen Staat für 80 Millionen Dollar zum Kauf an. Dieser lehnte das Angebot jedoch ab – es war schlicht zu teuer. Seither betreibt von Habsburg das Schloss als Museum.

Derzeit besuchen rund 560'000 – zahlende – Touristen jährlich das Gemäuer, in dem Objekte und Möbel der Familie Habsburg ausgestellt sind. Im Schlossturm wird ein Luxusappartement für Übernachtungen vermietet.

Deine Meinung