Aktualisiert 24.06.2011 14:17

Neuer Chef

Draghi wird EZB-Präsident

Der italienische Notenbanker Mario Draghi wird Präsident der Europäischen Zentralbank. Der 64-Jährige wird Nachfolger von Jean-Claude Trichet.

Der neue Präsident der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi.

Der neue Präsident der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi.

Der italienische Notenbankchef Mario Draghi wird Präsident der Europäischen Zentralbank. Das beschloss der EU-Gipfel am Freitag, wie EU-Ratspräsident Hermann Van Rompuy mitteilte. Zuvor hatte der italienische EZB-Direktor Lorenzo Bini Smaghi mitgeteilt, er gebe sein Amt zum Jahresende auf, wie aus deutschen Regierungskreisen verlautete. Bini Smaghi war seit Juni 2005 Mitglied des Direktoriums der EZB.

Frankreich hatte die Ablösung Bini Smaghis gefordert, damit ein Franzose in das Gremium einziehen kann, wenn EZB-Chef Jean-Claude Trichet zum Herbst ausscheidet. Die Debatte über das Thema war auf dem Gipfel vom Donnerstag auf den Freitag verschoben worden, damit die Meinungsverschiedenheiten beigelegt werden konnten. Die EU-Kommission hatte auf eine Entscheidung gedrängt, damit nicht eine weitere Unsicherheit zusätzlich zu der kritischen Lage der griechischen Staatsfinanzen hinzukäme. (dapd)

Fehler gefunden?Jetzt melden.