Aktualisiert 25.06.2009 20:24

Eglisau ZHDragonboat Cup: An die Paddel, fertig, los!

Am Samstag ist
es wieder so weit:
60 Teams kämpfen
beim Drachenbootrennen in Eglisau um den Sieg. Initiator Marcel Maurer alias DJ Muri erklärt
die Faszination.

von
Nina Ladina Kurz

Wie hast du diese Sportart kennengelernt?

DJ Muri: Freunde von mir schleppten mich vor etwa zwölf Jahren zum ersten Mal an ein solches Rennen. Von Beginn weg faszinierte mich diese Sportart mit einem Drachen als Leitsymbol. Die internationalen Rennen waren immer ein grosses und fröhliches Ereignis.

Der Dragonboat Cup ist nicht nur ein Anlass für Sportfans. Woher kommt die Faszination?

Das Rennen bietet viel ­Action. Die Teams treten während mehreren Läufen und in verschiedenen Kategorien gegeneinander an. Am Rheinufer sorgen DJs, eine Bar und eine Festbeiz für gute Stimmung. Der Event vereint Sport und Lifestyle. Die legendären Partynächte finden wieder im Schützenhaus Eglisau statt. Wir erwarten auch dieses Jahr wieder bis zu 4000 Gäste pro Tag.

Ruderst du selbst mit?

Nein, ich lasse paddeln (schmunzelt). Ich bin wie jedes Jahr als Kapitän und Trommler mit dem Frauenboot Girlscamp am Start. Das diesjährige Motto lautet 1001 Nacht. Oder anders gesagt: Muri und sein Harem (lacht).

Kann man auch spontan mitpaddeln?

Leider nicht. Der Wettkampf ist derart beliebt, dass einige Teams bereits vor der offiziellen Anmeldung das Startgeld einzahlen. Sonnenhungrige, Fans und Zuschauer sind aber herzlich willkommen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.