SBB: Drahtrolle blockiert Geleise
Aktualisiert

SBBDrahtrolle blockiert Geleise

Verloren gegangene Walzdrahtrollen haben den Bahnverkehr zwischen Frick und Stein-Säckingen im Kanton Aargau am Mittwoch für über sieben Stunden zum Erliegen gebracht. Ab 9.50 Uhr fuhren die Züge auf der Strecke Brugg-Basel ohne Unterbruch.

Die Ladung eines Güterzuges vom Basler zum Limmattaler Rangierbahnhof war um 2.30 Uhr in Rutschen geraten. Mehrere Walzdrahtrollen fielen auf die Geleise und beschädigten eine entgegenkommende Lokomotive leicht, wie die SBB mitteilte.

Personen wurden beim Zwischenfall nicht verletzt. Es entstand geringer Sachschaden. Zur Bergung der Rollen wurde ein Schienenkran eingesetzt. Die Unfalluntersuchungsstelle Bahnen und Schiffe des Bundes klärt ab, weshalb der Güterzug einen Teil der Ladung verlor.

Der Streckenunterbruch hatte Auswirkungen auf den Interregio-und S-Bahnverkehr zwischen Basel und Brugg. Die betroffenen Züge wendeten vorzeitig in Rheinfelden/Stein-Säckingen und Frick.

Zwischen Frick und Stein-Säckingen verkehrten Bahnersatzbusse. Die betroffenen Reisenden mussten Verspätungen von bis zu 30 Minuten in Kauf nehmen. Nicht betroffen von der Störung war die Intercity-Strecke Basel-Zürich.

(sda)

Deine Meinung