Aktualisiert 30.03.2020 14:14

5 Fotos aufs Mal

Drake zeigt seinen Sohn – und dieser ist sehr cute

Der kanadische Superstar zeigt erstmals seinen zweijährigen Sohn Adonis in der Öffentlichkeit. Dessen Geburt hielt er zunächst geheim.

von
fim
1 / 8
In Zeiten der Selbstisolation erlauben viele Stars privatere Einblicke in ihr Leben als noch vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie. Superstar Drake etwa teilte am Montag zum ersten Mal Fotos seines Sohnes.

In Zeiten der Selbstisolation erlauben viele Stars privatere Einblicke in ihr Leben als noch vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie. Superstar Drake etwa teilte am Montag zum ersten Mal Fotos seines Sohnes.

Instagram
Der Zweijährige ist auf den Bildern beim Durstlöschen zu sehen.

Der Zweijährige ist auf den Bildern beim Durstlöschen zu sehen.

Instagram
Oder beim In-der-Wohnung-Rumcruisen mit seinem Teddy.

Oder beim In-der-Wohnung-Rumcruisen mit seinem Teddy.

Instagram

Drake hat am Montag erstmals Bilder von seinem Sohn auf Instagram gepostet – und zwar gleich fünf aufs Mal. Der Zweijährige ist darauf in den Armen seines berühmten Papas zu sehen, beim Posen mit Riesen-Teddybär und Mini-Auto und mit seiner Mama, der Ex-Pornodarstellerin Sophie Brussaux.

Drakes Sohn trägt den Namen Adonis. Und ist mit seinen blauen Augen und den blonden Locken bereits eine auffällige Erscheinung.

Zu den Fotos erklärt Drake seinen über 64 Millionen Instagram-Followern in einer längeren Abhandlung, wie er die Corona-Lage beurteilt und wie es ihm geht. Er verbringt die Quarantänezeit offenbar getrennt von seinem Kind.

Affäre im Jahr 2017

«Ich liebe und vermisse meine wunderbare Familie und ich kann den freudigen Tag kaum erwarten, an dem wir uns wiedersehen können», schreibt der 33-Jährige. In diesen Zeiten sei es wichtig, sich mit seinem «inneren Licht» zu verbinden. «Vertrau der Kraft in dir», so der Musiker.

Adonis kam im Oktober 2017 zur Welt. Auf seinem 2018er-Album «Scorpion» bestätigte Drake dann, dass er einen Sohn hat. Sophie Brussaux sei schwanger geworden, nachdem sie sich «nur zweimal getroffen» hätten, erklärt Drake im Song «March 14».

Der kanadische Erfolgsmusiker hatte die Vaterschaft zunächst für sich behalten. Er wollte die Ergebnisse eines DNS-Tests abwarten.

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Fehler gefunden?Jetzt melden.