Champions League: Dramatische Wende, diesmal für die Bayern
Aktualisiert

Champions LeagueDramatische Wende, diesmal für die Bayern

Vor elf Jahren wurde Bayern München von ManU um den Champions-League-Triumph gebracht, nun schlugen die Münchner die Engländer dank einem Tor in der 92. Minute 2:1.

Mit diesem Erfolg hatten die Deutschen kaum mehr rechnen dürfen. Sie lagen nach 64 Sekunden durch Superstar Wayne Rooney bereits 0:1 zurück und mussten in der 83. Minute nach dem zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich von Franck Ribéry grosses Glück beanspruchen, dass sie nicht erneut in Rückstand gerieten. Nemanja Vidic traf jedoch mit seinem Kopfball nur an die Latte. In der 92. Minute aber war Olic zur Stelle, luchste dem zögernden Patrice Evra den Ball im Strafraum ab, überlief zwei weitere Verteidiger und schoss unhaltbar ein.

Hatten die Engländer vor elf Jahren im Final erst in den Nachspielminuten für den entscheidenden Genickschlag, so schien es gestern bereits nach 64 Sekunden soweit gewesen. Wayne Rooney brauchte aus vier Metern ungehindert nur noch den Fuss hinzuhalten, um den Ball ins Netz zu spedieren. Nani hatte einen Freistoss von rechts vor das Tor gespielt, Mark van Bommel verlängerte den Ball mit dem Kopf direkt zu Rooney, der noch von einem Ausrutscher seines Bewachers Martin Demichelis profitieren konnte. Es war das schnellste Tor in der aktuellen CL-Saison und auch das schnellste gegen die Bayern in ihrer gesamten Europacup-Geschichte. Und gestern bestritten sie immerhin ihr 350. Spiel auf europäischer Bühne.

Olic verhilft den Bayern zu «Last-Minute-Sieg»

Wieder Wayne Rooney also, der sich augenscheinlich in der Form seines Lebens befindet. 26 Tore hat er diese Saison in der Premier League bereits erzielt, beinahe 40 sind es, wenn man alle Wettbewerbe zusammenzählt. Das gestrige war das fünfte in der laufenden CL-Saison. Kein Wunder, wollte sich Rooney auch gestern nicht von seinen schwarzen Glückshandschuhen trennen.

Doch gestern brachten sie ihm nicht nur Glück. Nach 39 Minuten hätte der bullige ManU-Stürmer das 2:0 erzielen müssen, als er den Ball aus fünf Metern nicht an Hans-Jörg Butt vorbeibrachte. Und eine Viertelstunde vor Schluss kam auch noch riesiges Pech hinzu, als Franck Ribéry nach einem absichtlichen Hands von Gary Neville dank einem von Rooney entscheidend abgefälschten Freistoss den zu diesem Zeitpunkt verdienten 1:1-Ausgleich für die Münchner erzielen konnte. Des Ungemachs nicht genug, beim letzten Vorstoss von Mario Gomez übertrat sich Rooney den rechten Knöchel und konnte den Platz nach dem Schlusspfiff nur noch mit Hilfe von Betreuern verlassen.

Die Bayern, die ohne ihren verletzten Superstar Arjen Robben und den gesperrten Bastian Schweinsteiger antreten mussten, bekundeten ohne Robben langezeit Mühe, gebührend auf den schnellen Rückstand zu reagieren. Die Abwehr der Gäste stand sehr kompakt und gestand dem Gastgeber praktisch nur Weitschüsse zu. Ribéry (21.), Altintop (28./72.) scheiterten jedoch alle am aufmerksamen Edwin van der Sar im Tor der Gäste. Der Holländer verhinderte in der 91. Minute auch gegen den eingewechselten Gomez mit einer Superparade den zweiten Treffer der Münchner, doch gegen den Abschluss von Olic eine Minute später konnte auch er nichts mehr ausrichten.

Fragwürdiger Penalty für Lyon

Im mitreissenden reinfranzösischen Duell zwischen Lyon und Bordeaux wurde mit offenem Visier gekämpft, beide Teams legten mit hohem Tempo und zahlreichen Topchancen los. Lyon ging in Führung, nach einer missglückten Kopfball-Abwehr von Michael Ciani schlug Anthony Réveillère den Ball in die Mitte und dort hielt Goalgetter Lisandro Lopez den Fuss hin (10.). Bordeaux antwortete mit einer perfekten Flanke von Yoann Gourcuff, die Marouane Chamakh per Kopf zum 1:1 verwertete (14.), postwendend.

Es ging munter weiter und Lyon zum zweiten Mal in Führung. Wieder half die Bordeaux-Abwehr kräftig mit, denn Benoît Trémoulinas verschätzte sich bei einem hohen Ball und der dahinter lauernde Michel Bastos nahm das Geschenk dankend an (32.). Beide Teams fanden weiter zahlreiche Möglichkeiten vor, bis zum nächsten Tor mussten die 40 000 Fans aber bis zur Schlussviertelstunde warten. Ein fragwürdiger Penaltypfiff nach einem unabsichtlichen Hands von Matthieu Chalmé brachte Lyon den Elfmeter, den Lisandro souverän zum 3:1 verwertete (77.). Der Doppeltorschütze fehlt jedoch im Rückspiel wegen einer Spielsperre.

Champions League, Viertelfinal-Hinspiele

Bayern München - Manchester United 2:1 (0:1)

Allianz-Arena. - 66 000 Zuschauer. - SR De Bleeckere (Be).

Tore: 2. Rooney 0:1. 76. Ribéry 1:1. 92. Olic 2:1.

Bayern München: Butt; Lahm, Van Buyten, Demichelis, Badstuber; Altintop (86. Klose), Van Bommel, Pranjic (89. Timoschtschuk), Ribéry; Müller (73. Gomez), Olic.

Manchester United: Van der Sar; Neville, Ferdinand, Vidic, Evra; Fletcher, Carrick (70. Carrick), Scholes; Nani (82. Giggs), Rooney, Park (70. Berbatov).

Bemerkungen: Bayern ohne Schweinsteiger (gesperrt) und Robben (verletzt). ManU ohne Anderson, Brown, O'Shea und Owen (alle verletzt). 22. Flankenball von Nani landet auf der Latte. 83. Lattenkopfball Vidic. Verwarnungen: 57. Badstuber (Foul), 76. Neville (Hands), 78. Scholes (Foul), 89. Rooney (Foul), 92. Olic (übertriebener Torjubel).

Lyon - Bordeaux 3:1 (2:1)

Gerland. - 40 000 Zuschauer. - SR Brych (De).

Tore: 10. Lisandro 1:0. 14. Chamakh 1:1. 32. Bastos 2:1. 77. Lisandro (Handspenalty) 3:1.

Lyon: Lloris; Réveillère, Cris, Bodmer, Cissokho; Makoun, Toulalan; Delgado (86. Gonalons), Pjanic (65. Källström), Bastos (65. Govou); Lisandro.

Bordeaux: Carrasso; Chalmé (82. Henrique), Sané, Ciani, Trémoulinas; Plasil, Fernando, Gouffran (84. Bellion), Gourcuff, Wendel (71. Jussiê); Chamakh.

Bemerkungen: 74. Govou (Foul) und 80. Lisandro (Foul) verwarnt (beide im nächsten Spiel gesperrt).

LIVETICKER

mit Res Blum

92. Schlusspfiff in München, die Bayern gewinnen in letzter Minute ihr Heimspiel gegen ManUtd und reisen nun mit einem 2:1 zum Rückspiel nach Manchester.

92. TOR FÜR DIE BAYERN! Olic schiesst die Bayern in der Nachspielzeit zum Sieg.

91. Gomez zwingt Van der Sar zu einer Superparade, statt flach zielt er aber hoch und Van der Sar ist kein Kleiner.

90. Klose und Gomez rutschen nur haarscharf an einer Lahm-Flanke vorbei, die Bayern wollen noch mehr.

89. Timoschtschuk kommt noch für Pranjic ins Spiel.

88. Nun kassiert auch Rooney Gelb, ist aber im Rückspiel dabei.

86. Bei den Bayern darf Klose auch noch ran, Altintop verlässt den Platz.

84. Lattenkracher von ManUtd nach einem Eckball, die Bayern im Glück, dass der Kopfball von Vidic vom Querbalken ins Feld zurückspringt.

82. Nani darf vorzeitig vom Feld, macht Platz für Ryan Giggs.

79. Gelb für Scholes.

76. TOR DIE BAYERN! Ribéry machts und verwandelt den Freistoss, der unhaltbar abgefälscht bei Van der Sar einschlägt - 1:1.

76. Gelb für Neville, der vor dem Strafraum die Hand zur Hilfe nimmt, gefährliche Freistossdistanz. Ribéry übernimmt und ...

73. Bei Bayern ist neu Mario Gomez im Spiel und soll für die Schlussphase noch für zusätzlichen Druck sorgen.

72. Olic, der wohl gefährlichste Münchner prüft Van der Sar am kurzen Eck.

70. Doppelwechsel bei ManUtd, Berbatov und Valencia kommen rein, Carrick und Park verlassen das Feld.

68. Pranjic holt den nächsten Eckball für die Bayern raus.

66. Bei Manchester macht sich Berbatov für einen möglichen Einsatz bereit.

65. Rooney sorg mal für Entlastung, spielt raus auf Fletcher, dessen Flanke aber zu dicht auf Butt, Chance vertan.

60. Stunde vorbei, die Sturm- und Drangphase bei den Bayern nach der Pause blieb unbelohnt, noch immer liegen sie mit 0:1 im Rückstand. Bei ManUtd passt offensiv momentan nicht allzuviel zusammen, die Engländer beschränken sich auf die Defensive.

57. Gelb für Badstuber, die erste Verwarnung eines bisher fairen Spiels.

57. Van Bommel will sich da nicht lumpen lassen und legt noch einen drauf, aber auch diesen Schuss neutralisiert Van der Sar.

56. Altintop narrt die komplette ManUtd-Abwehr und prüft Van der Sar erneut mit einem satten Schuss.

54. Eckball für die Bayern, die den Takt im zweiten Durchgang bislang angeben.

51. Van der Sar muss sich gewaltig strecken, um den abgefälschten Schuss von Müller zu parieren.

50. Die Bayern marschieren, die Ferguson-Boys momentan ziemlich unter Druck, kaum Entlastungsangriffe der Gäste.

48. Auch die Zuschauer, bzw. die Bayern-Fans sind wieder erwacht und sorgen für eine gute Ambiance im Oval.

46. Ribéry macht Dampf über links, lanciert Olic steil, Van der Sar macht die nahe Ecke zu.

46. Anstoss zur 2. Halbzeit.

45. Halbzeitpause in München, verdienter 0:1 Rückstand für die Bayern, die in der Startminute schliefen und Rooney zum Führungstor einluden. Die Münchner konnten sich zwar fangen, ohne aber wirklich gefährlich zu werden, Manchester mit den besseren Chancen und näher am zweiten Tor als Bayern am Ausgleich.

45. Butt muss nochmals ran, Carrick zieht aus 20m ab, Butt aber auf dem Posten.

42. Eckball für ManUtd, der erste wohlgemerkt. Butt faustet, aber die Aktion wird wegen Foulspiels abgepfiffen.

38. Rooney hat das zweite Tor für ManUtd auf dem Fuss, für einmal zeigt sich der Torjäger aber nicht eiskalt, eher überrascht und scheitert aus kürzester Distanz an Butt.

33. Pranjic prüft Van der Saar mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, der Holländer hält den Ball im Nachfassen.

29. Van Bommel marschiert entschlossen durchs Mittelfeld und setzt ein Zeichen für seine Jungs, der Holländer will sich nicht so abkochen lassen.

28. Ribéry kann sich über links durchsetzen, Van der Saar faustet die Flanke nach vorn, beim Nachschuss kommt dann Olic einen Schritt zu spät.

27. Die Bayern wirken bislang etwas überfordert, mit Schweinsteiger fehlt den Münchnern eben doch ein wichtiger Spieler im Mittelfeld.

24. Altintop läuft in Position und wird von Ribéry mustergültig lanciert, kann den Ball aber nicht sauber runternehmen - und die Chance ist dahin, Van der Saar pflückt den Ball auf.

21. Ribéry sorgt mit einem Distanzschuss für den ersten Bayern-Abschluss, Van der Saar ist aber frühzeitig unten und schnappt sich das Leder sicher.

17. ManUtd zieht sich angesichts der Führung etwas zurück und setzt sporadische Angriffe, wobei sie zu besseren Chancen als die Bayern kommen, eben kam Nani vom 16er aus frei zum Schuss, knapp 1m daneben, Butt konnte nur noch zuschauen.

13. Erster Eckball für die Bayern, am hinteren Pfosten kommt Demichelis, mit furchterregender Gesichtsmaske, zum Ball, kann ihn aber nicht mehr Richtung Tor bringen.

11. Noch warten die Bayern auf ihre erste Chance, Ribéry bleibt über links hängen, Olic ebenfalls, die Bayern müssen sich erst mal neu sortieren.

7. Nächste Chance für die Gäste, ein Schuss von Scholes geht nur knapp übers Münchner Tor.

5. Der frühe Rückstand zwingt die Bayern zu einer Reaktion, die Münchner aber sichtlich geschockt vom Rooney-Effekt.

2. TOR FÜR MANCHESTER! Kaum ist der Ball im Spiel, trifft Rooney schon zum 0:1 ins Netz. Nach einem Freistoss von Nani von rechts aussen profitiert Rooney von einer schlecht formierten Bayern-Abwehr und kann alleinstehend einschiessen - Kaltstart für den FC Bayern.

1. Anstoss zur 1. Halbzeit.

- Bei den Bayern sind Van Bommel und Pranjic gelb vorbelastet. Bei ManUtd nur Vidic vorbelastet.

- Nur noch wenige Minuten bis zum Anstoss in der Allianz Arena, Schiedsrichter dieser brisanten Begegnung is der Belgier de Bleeckere.

20 Minuten Online berichtet ab 20.45 live vom Spiel Bayern München - Manchester United.

(si)

Deine Meinung