Dreckiges Wasser in Badis – Hygienekampagne nötig

Aktualisiert

Dreckiges Wasser in Badis – Hygienekampagne nötig

Das Wasser in den Basler Gartenbädern war diesen Sommer richtig «gruusig»: Das Kantonslabor hat in über der Hälfte aller Wasserproben hohe Harnstoffwerte entdeckt.

«Neuerdings springen die Leute direkt mit den Strassenkleidern ins Wasser», hat Rolf Moser, Leiter Sportanlagen, während des vergangenen Sommers festgestellt. Zudem gingen die Badigäste oft frisch eingecremt ins Wasser – oder frönten dort ihren natürlichen Bedürfnissen. Resultat: Das Wasser in den Gartenbädern war diese Saison nicht selten massiv verschmutzt.

Dies bestätigt nun eine Analyse des Basler Kantonslabors: Von Juni bis September hat das Labor in den fünf Gartenbädern 91 Proben entnommen und untersucht. In über der Hälfte davon wurde ein massiv erhöhter Harnstoffwert festgestellt. «Hauptverantwortlich sind neben Urin Schweiss und Sonnencremes», schreibt das Kantonslabor. Die Wasserqualität könne durch normale Hygiene und gründliches Duschen vor dem Baden erhöht werden.

Um die Badegäste auf dieses Problem aufmerksam zu machen, wird das Basler Sportamt im kommenden Sommer eine Hygienekampagne mit Plakaten und Anschlägen durchführen. In die Kampagne einfliessen sollen auch die Erkenntnisse aus einer im Sommer bei 2500 Badegästen durchgeführten Umfrage.

Christian Degen

Deine Meinung