Zürich: Drei Asiaten auf Prime Tower-Areal
Aktualisiert

ZürichDrei Asiaten auf Prime Tower-Areal

Auf dem Prime-Tower-Areal sind mehrere Restaurants geplant. Im Annexbau Diagonal wird Leap Choeun Ly gleich drei asiatische Gastrobetriebe eröffnen.

von
Regina Ryser
Leap Choeun Ly eröffnet im November 2011 gleich drei Restaurants auf dem Prime-Tower-Areal. (rry)

Leap Choeun Ly eröffnet im November 2011 gleich drei Restaurants auf dem Prime-Tower-Areal. (rry)

Das geplante Restaurant im obersten Stockwerk des 126 Meter hohen Prime Towers mit Sicht auf den Zürichsee wird von den Gastronomen verschmäht – die Suche nach einem Pächter läuft noch immer.

Einfacher war es für die Eigentümer, Mieter für die Restaurants zu finden, die sich in den Nebengebäuden des To­wers befinden. Die Gastro­betriebe in den Gebäuden Platform und Diagonal sind bereits vermietet – den Zuschlag für das Diagonal hat Leap ­Choeun Ly (42) erhalten: «Ich werde im November 2011 drei asiatische Gastronomiebetriebe für rund 250 Personen eröffnen», bestätigt er gegenüber 20 Minuten.

Im Parterre plant er ein Res­taurant und einen Take-Away im unteren bis mittleren Preissegment, in der ersten Etage einen High-Food-Betrieb im oberen Segment: «So etwas gibt es in Zürich noch nicht – die Gerichte sind seltene Köstlichkeiten, sie werden von einem chinesischen Spitzenkoch zubereitet», sagt Ly.

Der in Kambodscha geborene Chinese kam 1980 als Flüchtling in die Schweiz und besitzt heute in den Kantonen Zug und Zürich mehrere Asia-Restaurants.

Warum hat er das ehemalige Maag-Areal als neuen Standort gewählt? «Zürich-West ist sehr interessant und wird in den nächsten Jahren sicher noch beliebter», sagt er. Als Gäste hat er die 2000 Personen im Visier, die künftig auf dem Areal arbeiten werden.

Coop-Filiale bei Prime-Tower?

Im Annexbau Cubus beim Prime Tower entsteht ein Lebensmittelgeschäft. Für die Prestige-Überbauung kommen wohl nur die Grossverteiler ­Migros und Coop in Frage. ­Einiges deutet darauf hin, dass sich Coop auf dem Areal ein­mieten wird. Während Migros bei einer ­Anfrage zu diesem Standort ­sofort abwinkt, heisst es bei Coop nur: «Wir möchten keine Stellung nehmen.»

Deine Meinung