Aktualisiert 14.03.2013 17:27

Eishockey-PlayoffsDrei Checks - je zwei Spielsperren

Gleich drei Playoff-Akteure erhalten von Eishockey-Einzelrichter Reto Steinmann zwei Spielsperren aufgebrummt: Severin Blindenbacher, Ryan Gardner und Jacob Micflikier.

Serverin Blindenbacher, Jacob Micflikier und Ryan Gardner haben je zwei Spielsperren aufgebrummt bekommen.

Serverin Blindenbacher, Jacob Micflikier und Ryan Gardner haben je zwei Spielsperren aufgebrummt bekommen.

Eishockey-Einzelrichter Reto Steinmann und sein Stellvertreter Oliver Krüger sprachen gegen Severin Blindenbacher (ZSC Lions), Ryan Gardner (SC Bern) und Jacob Micflikier (EHC Biel) jeweils zwei Spielsperren aus.

Severin Blindenbacher erhielt zwei Spielsperren für den Check gegen den Kopf von Reto von Arx. Jacob Micflikier und Ryan Gardner kassierten die Spielsperren für Ellenbogenchecks gegen den Freiburger Romain Loeffel (Micflikier) und den Servettien Alexandre Picard (Gardner). Ausserdem wurden alle drei Akteure mit jeweils 1000 Franken gebüsst. Gegen alle drei Entscheide kann Rekurs beim Verbandssportgericht eingereicht werden. Blindenbacher und Micflikier sassen die erste der zwei Spielsperren bereits letzten Dienstag ab. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.