Italien: Drei Deutsche sterben bei Jacht-Brand
Aktualisiert

ItalienDrei Deutsche sterben bei Jacht-Brand

Im Hafen der italienischen Kleinstadt Loano sind zwei Männer und eine Frau ums Leben gekommen. Sie starben, als ihre Jacht Feuer fing.

von
kle
1 / 6
Am frühen Morgen des 29. Dezember 2016 fing ein 22 Meter langes Boot am Hafen von Loano Feuer.

Am frühen Morgen des 29. Dezember 2016 fing ein 22 Meter langes Boot am Hafen von Loano Feuer.

Vigili del Fuoco / Handout
An Bord des Bootes befanden sich vier deutsche Staatsbürger, zwei Frauen und zwei Männer.

An Bord des Bootes befanden sich vier deutsche Staatsbürger, zwei Frauen und zwei Männer.

Vigili del Fuoco / Handout
Drei von ihnen kamen ums Leben.

Drei von ihnen kamen ums Leben.

Vigili del Fuoco / Handout

Dramatische Szenen am Hafen der italienischen Kleinstadt Loano: Drei Deutsche sind laut «Corriere della Sera» auf einer brennenden Jacht ums Leben gekommen.

Das 22 Meter lange Boot lag im Hafen der Stadt im Nordwesten des Landes. Das Feuer sei am Donnerstagmorgen gegen sechs Uhr ausgebrochen, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa. An Bord seien zwei Männer und zwei Frauen gewesen, alle um die 50 Jahre alt. Lediglich eine der Frauen konnte sich vor den Flammen retten, indem sie ins Wasser sprang. Sie wurde in ein Spital eingeliefert, ihre Verletzungen sind laut den Angaben nicht lebensgefährlich.

Für ihre Schwester, deren Ehemann und den Lebensgefährten der Geretteten kam jede Hilfe zu spät. Die Flammen hatten ihnen im vorderen Teil der Jacht den Fluchtweg versperrt. Die Feuerwehreinheiten hatten wegen des starken Windes Schwierigkeiten, die Flammen zu löschen.

Deine Meinung