Überfälle: Drei junge Männer bedroht und ausgeraubt

Aktualisiert

ÜberfälleDrei junge Männer bedroht und ausgeraubt

Im Grossraum Basel sind in der Nacht auf Samstag zweimal Jugendliche Opfer von Raubüberfällen geworden. Auch die in Gruppen operierenden Täter wurden als Jugendliche beschrieben.

Im Lohnhofgässlein in Basel wurden ein 16-jähriger Schüler und seine gleichaltrige Kameradin von vier Unbekannten überfallen. Der 16-Jährige wurde gepackt, mit Faustschlägen ins Gesicht traktiert und mit einem Messer bedroht. Dabei erlitt er Verletzungen.

Die Begleiterin wurde von den Tätern weder ausgeraubt noch angegriffen. Die Räuber machten rund 70 Franken Beute und flohen in Richtung Leonhardskirchplatz. Gesucht werden gemäss Polizeiangaben vom Sonntag vier Unbekannte im Alter zwischen 15 und 17 Jahren mit «ausländischem Aussehen».

In der selben Nacht wurden im Bereich einer Autobahn-Überführung in Augst drei junge Männer von zwei Unbekannten bedroht und ausgeraubt. Dabei erbeuteten die Täter zwei Mobiltelefone und zwei Portemonnaies. Eine Fahndung der Polizei blieb erfolglos. Gemäss Aussagen der Opfer handelte sich bei den Tätern ebenfalls um zwei «Ausländertypen». (sda)

Deine Meinung