Drei Kinder auf Einbruchstour
Aktualisiert

Drei Kinder auf Einbruchstour

Drei Kinder im Alter zwischen zwölf und 14 Jahren haben auf einer Einbruchstour in der Westschweiz vor allem Schmuck und Bargeld im Wert von fast 150.000 Franken gestohlen.

Die zwei Knaben und ein Mädchen wurden am vergangenen Montag in Conthey im Unterwallis auf frischer Tat ertappt, wie die Kantonspolizei Wallis am Donnerstag mitteilte. Bei den Befragungen gestanden die Kinder fünf weitere Einbrüche im Wallis. Sie erbeuteten dabei Geld und Schmuck im Wert von ungefähr 76.000 Franken.

Gemäss Mitteilung mussten sich die Kinder nach Abschluss der Ermittlungen im Wallis auch für ähnliche Fälle in den Kantonen Neuenburg, Bern und Waadt verantworten. Hier gestanden sie 26 Einbrüche mit einer Beute von mehr als 70.000 Franken.

Die Kinder wohnen in einem Camp von Fahrenden in Frankreich nahe der Schweizer Grenze. Sie gaben an, im Einverständnis der Eltern gehandelt und das Diebesgut ihnen abgegeben zu haben.

(dapd)

Deine Meinung