Gewalt in Indien: Drei Mädchen vergewaltigt und ermordet
Aktualisiert

Gewalt in IndienDrei Mädchen vergewaltigt und ermordet

Im Westen Indiens sind drei Schwestern im Alter zwischen sechs und elf Jahren vergewaltigt und ermordet worden. Die Leichen der Mädchen wurden in einem Brunnen gefunden.

Frauen in Indien gehen zu Tausenden auf die Strasse, um für strengere Gesetze und härtere Strafen für sexuelle Verbrechen zu kämpfen.

Frauen in Indien gehen zu Tausenden auf die Strasse, um für strengere Gesetze und härtere Strafen für sexuelle Verbrechen zu kämpfen.

Schon wieder erschüttert die Meldung einer Vergewaltigung von drei kleinen Mädchen Indien: Die drei Schwestern wurden letzte Woche tot in einem Brunnen gefunden.

Auch die Schulranzen und die Schuhe der Kinder seien in dem Brunnen gewesen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Eine Obduktion habe ergeben, dass alle drei vergewaltigt wurden, bevor sie starben.

Bislang sei niemand verhaftet worden, hiess es weiter. Allerdings seien vier Menschen vorübergehend festgenommen worden, um befragt zu werden. Nach Bekanntwerden der Tat gab es mehrere Demonstrationen von Dorfbewohnern, wie die Polizei erklärte.

Die tödliche Vergewaltigung einer jungen Inderin durch sechs Männer im Dezember hatte weit über Indien hinaus für Entsetzen gesorgt. Die 23-jährige Medizinstudentin war in Neu Delhi im Beisein ihres Freundes vergewaltigt und schwer misshandelt worden. Sie starb wenige Tage später im Spital.

Wegen der Tat stehen fünf Männer unter anderem auch wegen Mords vor Gericht. Ihnen droht die Todesstrafe. Ein sechster Verdächtiger kommt vor ein Jugendgericht. (sda)

Deine Meinung