Hunderttausende erbeutet: Drei Männer überfallen Basler Bijouterie
Aktualisiert

Hunderttausende erbeutetDrei Männer überfallen Basler Bijouterie

Drei Unbekannte stürmten einen Schmuckladen: Sie schlugen den Angestellten, fesselten ihn und bedrohten ihn mit einer Waffe. Dann türmten sie mit Schmuck im Wert von hunderttausenden Franken.

Drei mit einer Schusswaffe bewaffnete Räuber haben am Mittwoch eine Bijouterie an der Basler Elsässerstrasse überfallen. Ein Angestellter wurde leicht verletzt, wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte. Die Räuber entkamen mit sechsstelliger Beute.

Um etwa 15 Uhr klingelte ein Mann an der Ladentüre, um eingelassen zu werden. Als der Angestellte öffnete, drängten sich gleich drei Männer in den Laden, griffen ihn an und schlugen ihn. Einer hielt ihn mit der Waffe in Schach, während die anderen Schmuck im Wert von mehreren hunderttausend Franken abräumten.

Auto mit französischem Kennzeichen

Bevor das Räubertrio flüchtete, fesselte es den Angestellten an einen Stuhl und nahm ihm das Mobiltelefon ab. Er konnte sich später selber befreien und die Polizei alarmieren. Das Opfer habe die Täter als Maghrebiner beschrieben, hiess es weiter.

Nach Zeugenangaben flüchteten die Räuber mit einem schwarzen Auto mit französischen Kontrollschildern in Richtung französische Grenze. Der Wagen soll zuvor in der Wasserstrasse parkiert gewesen sein. Eine Fahndung blieb erfolglos. Zeugen werden gesucht. (sda)

Deine Meinung