Aktualisiert 17.09.2019 06:04

Beinwil am See AG

Drei Personen nach Gebäude-Brand im Spital

In Beinwil am See AG stand das Firmengebäude eines Reklame-Herstellers in Flammen. Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot vor Ort.

von
rab

In Beinwil am See AG hat am Montagabend ein Firmengebäude gebrannt. Die Kantonspolizei Aargau bestätigt, dass ein Grossaufgebot der lokalen Feuerwehr im Einsatz stand, der Brand sei derzeit aber unter Kontrolle. Drei Personen mussten aufgrund des Verdachts einer Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden. Dabei handelte es sich um zwei Angehörige der Feuerwehr und den Geschäftsführer des betroffenen Betriebes.

Bei der betroffenen Firma handelt es sich um einen Hersteller von Lichtreklamen sowie Metall- und Kunststoffbuchstaben. Ein Mitarbeiter, der beim Ausbruch des Brandes vor Ort war, soll gemäss Polizeiangaben noch versucht haben, die Flammen zu löschen. «Er hatte jedoch keine Chance und musste daraufhin das Gebäude verlassen», so der Polizeisprecher.

Bahnverkehr unterbrochen

Weil sich das Haus in Gleisnähe befindet, musste der Bahnverkehr zwischen Hochdorf LU und Lenzburg AG bis um 23 Uhr unterbrochen werden. Laut SBB musste mit Verspätungen und Ausfällen gerechnet werden. Es verkehrten Ersatzbusse. Auch die Luzernerstrasse zwischen Mosen LU und Beinwil am See AG wurde gesperrt.

Anwohner der banachbarten Liegenschaften wurden in Sicherheit gebracht. Sie konnten nach 23 Uhr wieder in ihre Gebäude zurückkehren. «Das Brandobjekt wurde stark beschädigt. Der

Sachschaden ist beträchtlich und kann noch nicht beziffert

werden», teilte die Kapo Aargau am Dienstagmorgen mit.

1 / 8
In Beinwil am See brannte am Montagabend ein Firmengebäude.

In Beinwil am See brannte am Montagabend ein Firmengebäude.

Leser-Reporter
Die Polizei bestätigt den Brand.

Die Polizei bestätigt den Brand.

Leser-Reporter
Ob Personen verletzt sind, war zuerst noch nicht bekannt.

Ob Personen verletzt sind, war zuerst noch nicht bekannt.

Leser-Reporter

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.