Aktualisiert

Drei Tote bei Beziehungstragödie

Bei einer Beziehungstragödie in der Nähe von Berlin hat ein 53-jähriger Mann seine Frau und ihren Begleiter auf offener Strasse erstochen und sich wenig später erhängt.

Die 51-Jährige hatte sich Mitte Oktober von ihrem Mann getrennt und war von Kleinmachnow nach Ludwigsfelde (Kreis Teltow-Fläming) gezogen, wie der Potsdamer Oberstaatsanwalt Benedikt Welfens berichtete.

In der Nähe ihrer neuen Wohnung kam es am Donnerstagabend gegen 19.00 Uhr zu der Bluttat. Bei dem anderen Opfer handelt es sich um einen 43-jährigen Mann, der möglicherweise der neue Freund der 51-Jährigen war. Er war sofort tot, die Frau starb auf dem Weg ins Krankenhaus. Die Leiche des mutmasslichen Täters wurde wenig später in Kleinmachnow entdeckt. Der 53-Jährige hatte sich an einem Baum erhängt. Ein Nachbar in Ludwigsfelde hatte die Polizei alarmiert. (dapd)

Deine Meinung