Stein am Rhein SH: 3 Touristen wollen sich abkühlen und werden von der Strömung mitgerissen

Aktualisiert

Stein am Rhein SH3 Touristen wollen sich abkühlen und werden von der Strömung mitgerissen

Die Touristen wollten sich stehend im Fluss abkühlen und wurden von diesem mitgerissen. Zwei Stand-up-Paddlerinnen und Mitarbeiter des Strandbads Riipark konnten sie retten.

Die Touristen wurden von zwei Stand-up-Paddlerinnen und einem Mitarbeiter des Strandbads Riipark gerettet. (Symbolbild)

Die Touristen wurden von zwei Stand-up-Paddlerinnen und einem Mitarbeiter des Strandbads Riipark gerettet. (Symbolbild)

Google Street View

Am Freitagmittag haben zwei Stand-up-Paddlerinnen und ein Mitarbeiter des Strandbads Riipark drei Touristen aus dem Rhein bei Stein am Rhein gerettet, wie die Schaffhauser Polizei am Donnerstag mitteilte.

Die Touristen hatten demnach beabsichtigt, sich im Rhein stehend abzukühlen, dabei unterschätzten sie die Strömung und das abfallende Ufer des Flusses und wurden von diesem mitgerissen, wie es weiter heisst.  Aufgrund ihrer Notlage schrien sie um Hilfe. Zwei Stand-up-Paddlerinnen und ein Mitarbeiter des Strandbads
Riipark konnten die drei Personen in der Folge bergen und ans Ufer der Badeanstalt in Stein am Rhein bringen.

Personen sind bei diesem Vorfall keine verletzt worden. Die Schaffhauser Polizei weist in diesem Zusammenhang auf die aktuelle Präventionskampagne Ufmrhy.ch hin. 

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Trauma erlitten?

Hier findest du Hilfe:

Pro Mente Sana, Tel. 0848 800 858

Angehörige.ch, Beratung und Anlaufstellen

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

(job)

Deine Meinung