A1 bei Wil: Drei Unfälle – acht Kilometer Stau
Aktualisiert

A1 bei WilDrei Unfälle – acht Kilometer Stau

Auf der Autobahn A1 im Kanton St. Gallen ist es heute Morgen zu drei Selbstunfällen gekommen. Verletzt wurde dabei niemand – der Morgenverkehr geriet aber arg ins Stocken.

von
rey

Auf der Autobahn A1 haben sich am Donnerstagmorgen zwischen Wil und St. Gallen drei Verkehrsunfälle ereignet. Dabei wurde niemand verletzt, wie Hanspeter Krüsi von der Kantonspolizei St. Gallen gegenüber 20 Minuten Online sagte.

Es handelt sich um drei Selbstunfälle: Einer zwischen St. Gallen-Winkeln und Gossau, einer zwischen Wil und Uzwil und ein dritter zwischen Münchwilen und Wil. Auf der Strecke Wil - Uzwil kam zeitweise es zu rund acht Kilometern Stau.

Wann sich die Verkehrslage normalisiert, konnte die Kantonspolizei nicht genau sagen. Das dürfte aber im Verlauf des frühen Vormittages geschehen.

Deine Meinung