Drei Verletzte bei Überholmanövern

Aktualisiert

Drei Verletzte bei Überholmanövern

Ein 21-jähriger BMW-Fahrer wollte gestern in Oberbuchsiten einen Fiat Bravo überholen.

Als er das Gaspedal voll durchdrückte, brach das Heck seines Autos aus und prallte gegen den Fiat. Der BMW wurde dadurch weggeschleudert und holperte unkontrolliert 100 Meter über eine Wiese. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Auch der Fiat des ebenfalls 21-jährigen Fahrers geriet beim Aufprall ins Schleudern, auch er wurde leicht verletzt.

Bereits am Freitag war es zu einem spektakulären Unfall nach einem Überholmanöver gekommen: Ein Mazda-Fahrer war in Hägendorf von der Fahrbahn abgekommen und in eine Baumaschine geprallt. Das Auto wurde auf eine angrenzende Wiese katapultiert und blieb auf dem Dach liegend stehen. Der Fahrer wurde verletzt und musste mit dem Helikopter ins Spital gebracht werden.

(aa)

Deine Meinung