Dreijährige stürzt aus achtem Stock: Tot
Aktualisiert

Dreijährige stürzt aus achtem Stock: Tot

Bei einem Sturz aus dem Fenster ihres Kinderzimmers im achten Stock ist ein dreijähriges Mädchen im westfälischen Ahlen (D)ums Leben gekommen.

Offenbar hatte das Mädchen beim Spielen mit einer Freundin das Fenster geöffnet und einen Katalog hinausgeworfen. Beim Hinterherschauen verlor sie das Gleichgewicht und stürzte ab, wie die Polizei am Wochenende mitteilte. Glück hingegen hatte am Samstag ein Dreijähriger in Berlin: Er überlebte den Sturz aus dem achten Stock.

Wie die Polizei berichtete, ereignete sich das Unglück in Ahlen bereits am Freitagabend. Nach der Versorgung an der Unfallstelle wurde das Mädchen in eine Klinik in Münster geflogen, wo es wenige Stunden später starb. Die Eltern hielten sich der Polizei zufolge während des Vorfalls in der Küche auf. Sie wurden seelsorgerisch betreut.

Schier unglaubliches Glück hingegen hatte ein Dreijähriger, der am Samstagabend aus einem Fenster im achten Stock eines Mehrfamilienhauses in Berlin-Rudow fiel. Sein Sturz wurde durch ein Gebüsch aufgefangen, so dass er sich lediglich einen Beinbruch und ein paar Prellungen zuzog. Der Junge kam zur stationären Behandlung ins Krankenhaus, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Dreijährige hatte nach seiner im Hof spielenden Schwester schauen wollen und war dabei abgestürzt.

Gegen die Mutter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Verletzung der Aufsichtspflicht eingeleitet. Der Polizei berichtete sie, sie habe sich nur kurz aus dem Kinderzimmer entfernt. (dapd)

Deine Meinung