Aktualisiert 17.09.2007 14:17

Dreijährige vom Vater am Bahnhof ausgesetzt

Ein Vater aus Neuseeland hat seine etwa dreijährige Tochter in Australien in einem Bahnhof ausgesetzt und ist dann weitergeflogen. Die Behörden fanden die Kleine, als sie ziellos im Bahnhof von Melbourne herumirrte.

«Wir gehen davon aus, dass der Vater in die USA weitergeflogen ist», sagte der Ermittlungsbeamte Brad Shallies am Montag. Das Motiv des Mannes liege völlig im Dunkeln. Ob das Kind in Melbourne Verwandte hat, sei unklar.

Der Mann war am Samstag von einer Überwachungskamera gefilmt worden, mit einem Rollkoffer in der einen und dem Kind an der anderen Hand. Auf den Bildern ist zu sehen, wie er sich zu dem Kind beugt, ihm etwas sagt und dann über eine Rolltreppe verschwindet (siehe Video).

Die beiden waren zwei Tage zuvor von Neuseeland nach Melbourne geflogen. Das Mädchen frage ständig nach seiner Mutter, sagten Sozialarbeiter, die die Kleine vorübergehend in einer Pflegefamilie unterbrachten. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.