400 Franken gestohlen: Dreister Dieb klaut JRZ-Spende
Aktualisiert

400 Franken gestohlenDreister Dieb klaut JRZ-Spende

Ein Gauner hat sich in Luzern die Konzertkasse einer Band unter den Nagel gerissen. 400 Franken erbeutete der Langfinger, das Geld war für «Jeder Rappen zählt» gedacht.

Das Geld war für «Jeder Rappen zählt» bestimmt, landete jedoch in den Taschen eines Diebes.

Das Geld war für «Jeder Rappen zählt» bestimmt, landete jedoch in den Taschen eines Diebes.

Das Hutgeld sammelte die Zuger Band Next Train Home bei einem Strassenkonzert auf dem Europaplatz. Dieses wollte sie für die SRF-Aktion «Jeder Rappen zählt» spenden. Die Band erstattete Anzeige bei der Zuger Polizei. Ein Sprecher bestätigte am Freitag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda entsprechende Informationen der Zeitung «Blick am Abend».

Die Band, die unter anderem an Hochzeiten auftritt, spielte am Mittwochabend an mehreren Orten auf dem Europaplatz. Von dort sendet derzeit Radio und Fernsehen SRF die Benefiz-Aktion «Jeder Rappen zählt».

Band nimmt zweiten Anlauf

Eine Stunde vor dem Diebstahl seien im Hut rund 300 Franken gezählt worden, sagte Sängerin Kerstin Arnold. Danach sei weiteres Spendengeld hinzugekommen, bevor die Band das Geld in einer Tasche verstaute.

Gegen 22 Uhr habe ein Dieb unbemerkt von den zwei auftretenden Bandmitgliedern sowie zahlreichen Besuchern das Geld aus der Tasche genommen. Letztlich konnte die Musikgruppe lediglich rund 25 Franken in den Spendenschliz einwerfen. Die Band will deshalb am Sonntag nochmals auftreten.

Die Spendenaktion «Jeder Rappen zählt» von SRF und der Glückskette sammelt vom 17. bis 23. Dezember in Luzern Spenden für Familien auf der Flucht. Die Aktion findet seit 2009 jährlich statt. Im letzten Jahr wurden laut Glückskette rund 3,2 Millionen Franken gesammelt, im Jahr davor waren es 7,4 Millionen gewesen. (sda)

Deine Meinung